Samstag, 21.09.2019

SEK-Einsatz in Sulzbach: Bewaffneter verschanzt sich

Psychischer Ausnahmezustand

Miltenberg
Kommentieren
Weil sich ein Mann, der sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, in einer Firma im Industriegebiet in Sulzbach verschanzt hat, sind ein Sondereinsatzkommando (SEK) und eine Verhandlungsgruppe der Polizei, mehrere Streifen sowie der Rettungsdienst angerückt.

Wie Michael Zimmer, Sprecher der Polizei Unterfranken, auf Nachfrage sagte, verbarrikadierte sich der Mann kurz vor 22 Uhr in dem Gebäude. Da er nicht mit sich reden ließ und die Beamten einer Polizeistreife und sich selbst mit einem Stichwerkzeug bedrohte, forderten die Einsatzkräfte Verstärkung an: Eine Verhandlungsgruppe – also Beamte, die für solche Situationen ausgebildet sind – und das SEK rückten an. Die Spezialeinsatzkräfte überwältigten den alkoholisierten Mann schließlich. Gegen 5.30 Uhr war der Einsatz beendet. Verletzt wurde niemand, der Mann sei inzwischen in einem Bezirkskrankenhaus, so Zimmer.

ves

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!