Sonntag, 19.01.2020

Reine Zerstörungswut

Polizei Würzburg
Kommentieren
An einem Wohnmobil richtete ein Unbekannter zwischen dem 10. und 13. Juni einen Sachschaden von mindestens 500 Euro an. Das Fahrzeug stand in der Mergentheimer Straße, unterhalb des dort ansässigen Tennisclubs, als die Zugangstüre eingetreten und der rechte Außenspiegel abgeschlagen wurde.

Stadtgebiet Würzburg

Reine Zerstörungswut

An einem Wohnmobil richtete ein Unbekannter zwischen dem 10. und 13. Juni einen Sachschaden von mindestens 500 Euro an. Das Fahrzeug stand in der Mergentheimer Straße, unterhalb des dort ansässigen Tennisclubs, als die Zugangstüre eingetreten und der rechte Außenspiegel abgeschlagen wurde.

Erst jetzt wurde ein umgedrückter Verteilerkasten in der Barbarastraße entdeckt. Die Tatzeit dürfte zwischen dem 3. und 11. Juni liegen. Die Betreiberfirma schätzt den Schaden auf 1500 Euro.

Am Unteren Kirchbergweg wurde am Dienstag ein Skoda Octavia angegangen. Dabei wurde der rechte Kotflügel und die Motorhaube eingedellt. Mindestens 800 Euro sind für die Reparatur fällig.

In allen Fällen ermittelt die Würzburger Polizei, Zeugen werden um einen Anruf unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 gebeten.

Unfallzeuge gesucht

An der Einmündung Innere Aumühlstraße / Nürnberger Straße hatte es am Mittwoch gekracht. Kurz vor 17 Uhr stand dort eine Frau mit ihrem BMW und wollte nach links abbiegen. Zur selben Zeit fuhr ein Lkw rechts an ihrem Wagen vorbei und streifte das Heck des Pkw. Möglicherweise hatte der Brummi-Fahrer den Unfall nicht bemerkt.
Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Fahrer eines nachfolgenden blauen Golf den Unfall beobachtet und das Kennzeichen des Lkw ablesen können. Er wäre ein wichtiger Zeuge für die Polizei und kann sich unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 melden.

Fahndung nach Unfallflüchtigen

Zwischen dem 8. und 12. Juni wurde am Schottenanger ein grauer KIA angeschrammt, 1000 Euro werden für die Schadensbehebung fällig.
In einer Tiefgarage in der Bahnhofstraße wurde am Dienstag ein schwarzer BMW angefahren. 2000 Euro kostet die Reparatur.
Am Willy-Brandt-Kai wurde in der Nacht zum Mittwoch ein blauer VW-Transporter touchiert. Auch hier hatte sich der Verursacher aus dem Staub gemacht. Rund 2000 Euro Schaden war entstanden.
Evtl. Zeugen können bei der Würzburger Polizei unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 anrufen.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Würzburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!