Donnerstag, 21.11.2019

Polizei attestiert sich "guten Riecher" - Joint bei Jugendlichen in Karlstadt gefunden

Karlstadt
Kommentieren
Einen guten Riecher bewiesen am Samstagabend Beamte der Karlstadter Polizei, heißt es im Wortlaut im Pressebericht der Polizei Karlstadt. Die Beamten kontrollierten gegen 21 Uhr eine Gruppe Jugendlicher im Bereich der Karlstadter Mainpromenade.

Dabei fanden die Beamten einen fertig gerollten Joint, der unschuldig zwischen den Jugendlichen auf dem Boden lag, jedoch einem der Kontrollierten zugeordnet werden konnte.

Den 18-Jährigen aus dem Landkreis Schweinfurt erwartet nun ein Strafverfahren wegen illegalem Betäubungsmittelbesitz.

 

Beim Abbiegen verschätzt

Arnstein-Binsbach/Lkr. Main-Spessart. Keine Verletzte, aber hoher Sachschaden, war das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Samstagnachmittag (09.11.) in der Riedener Straße in Binsbach ereignete.

Eine 29-jährige BMW-Fahrerin bog gegen 13:15 Uhr in einem zu engen Bogen von der Ammanstraße (Ortsdurchfahrt) nach links in die Riedener Straße ab. Dabei übersah sie einen Audi, der sich im Begegnungsverkehr der besagten Einmündung näherte und gerade zum Linksabbiegen einordnete, weshalb es zum Verkehrsunfall kam, bei dem die jeweils linken Fahrzeugfronten zusammenstießen.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Pkws wurde auf insgesamt 18.000 Euro geschätzt.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!