Freitag, 19.07.2019

Obdachloser verunsichert Menschen in Gemünden

Gemünden a.Main
Kommentieren

Laut schreiend und zum Teil wild gestikulierend verunsicherte ein Obdachloser einige Passanten in Gemünden. Da der Mann jedoch einfach nur laut und auffällig war, hatte die Polizei keinen Grund einzuschreiten.

Besorgte, teils auch verängstigte Menschen wandten sich in den vergangenen Wochen an die Polizei. Grund hierfür war ein auffälliger Mann, der scheinbar grundlos Leute anschrie oder einfach nur laut herumbrüllte. Wenn er dabei noch wild mit den Armen gestikulierte, wirkte dies dann auch noch aggressiv auf Passanten oder Anwohner.

Gegenüber der Polizei verhielt sich der 49-Jährige Obdachlose stets friedlich und einsichtig. Seine verbalen Ausbrüche kann er nicht kontrollieren. Bisher ist der umherziehende Mann, abgesehen von seinen „Ruhestörungen“, noch nicht negativ aufgefallen. Trotz seiner meist schwarzen Bekleidung hat er eine „weiße Weste“ und wird wohl noch einige Zeit ein bunter Geselle in unserer beschaulichen Stadt sein, bis ihn die Reiselust wieder packt.

Wildunfälle rund um Gemünden

Gemünden a. Main, OT Aschenroth, Lkr. Main-Spessart Am Montagmorgen gegen 04.30 Uhr fuhr ein 49-jähriger Pkw-Fahrer von Hammelburg kommend in Richtung Gemünden, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Das Wild verstarb. Am Pkw Renault entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

Rieneck, Lkr. Main-Spessart Am Freitagabend gegen 21.20 Uhr kollidierte der 27-jährige Fahrer eines Pkw Seat auf dem Forstweg von Rieneck nach Schaippach mit einem Reh. Das Wild wurde schwer verletzt und musste durch einen Schuss aus der Dienstwaffe von seinem Leiden erlöst werden. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt ca. 500,- Euro.

Gössenheim, Lkr. Main-Spessart In der Nacht zum Samstag gegen 2.50 Uhr befuhr ein 48-Jähriger mit einem Kleintransporter die Staatsstraße 2301 von Sachsenheim in Richtung Wernfeld. Dabei konnte er trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß mit einem Reh, welches die Straße querte, nicht mehr verhindern. Das Reh wurde getötet. Der Sachschaden am VW Transporter wird auf ca. 1000,- Euro beziffert.

Verkehrsunfall in Engstelle in Gräfendorf

Gräfendorf, Lkr. Main-Spessart Am Freitagnachmittag gegen 17.30 Uhr kam es in der Engstelle in der Burgsinner Straße zu einem Verkehrsunfall.

Gegen 17.30 Uhr befuhr eine 48-jährige Autofahrerin die Burgsinner Straße. Als sie bemerkte, dass sie an einem entgegenkommenden Pkw Hyundai nicht vorbei kommt, hielt sie mit ihrem Pkw Opel an. Der 18-jährige Fahrer des Pkw Hyundai setzte daraufhin sein Fahrzeug zurück. Hierbei hatte er jedoch die Lenkung leicht eingeschlagen und fuhr deshalb gegen den Pkw Opel. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca.1300 Euro.

Gemünden: Gegen Holzzaun gefahren und geflüchtet

Gemünden a. Main, OT Schaippach, Lkr. Main-Spessart Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagmittag die Sinnstraße/Umleitung Richtung Rieneck. Hierbei geriet er in einer Linkskurve kurz vor der Sinn leicht von der Fahrbahn nach rechts ab. Dabei rammte er einen dort aufgestellten Holzzaun, wobei eine Verstrebung des Zaunes zu Bruch ging und ein Zaunpfosten umgedrückt wurde. Es entstand geringer Sachschaden. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Radfahrer stürzt in Gemünden

Gemünden a. Main, OT Harrbach, Lkr. Main-Spessart Am Samstag, gegen 14.00 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Mann mit seinem Rennrad den asphaltierten Ortsverbindungsweg von Wiesenfeld in Richtung Harrbach. In der langen Gefällstrecke Richtung Kreisstraße MSP 11 erschrak er nach eigenen Angaben aufgrund einer Unebenheit im Asphalt und bremste zu stark ab. Hierdurch fiel er über den Lenker und stürzte auf den Asphalt. Er wurde schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden am Rennrad wird auf ca. 500,- Euro geschätzt.

Ölspur in Adelsberg

Gemünden a.Main, OT Adelsberg, Lkr. Main-Spessart Am Samstagmorgen stellte ein 21-jähriger Mann fest, dass er aufgrund eines technischen Defektes eine Ölspur verursacht hat. Die Ölspur zog sich von Wernfeld bis nach Adelsberg. Die Straßenmeisterei sowie der Bauhof Gemünden streuten die etwa 1,2 km lange Ölspur auf der B 26 ab.

Radfahrer missachtete die Vorfahrt in Rieneck

Rieneck, Lkr. Main-Spessart Am Samstag, kurz vor 18.00 Uhr, befuhr ein 67-jähriger Mann mit seinem E-Bike die Obertorstraße in Richtung Schaippach. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts aus dem Rabental kommenden Pkw VW Scirocco. Der Radfahrer, der keinen Helm trug, stieß leicht gegen die linke Fahrzeugseite. Er hatte Glück und blieb unverletzt. Der Sachschaden am Auto wird auf ca. 2000,- Euro geschätzt.

dc/Meldungen der Polizei Gemünden

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!