Freitag, 07.08.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Mit zwei Promille auf nur drei Reifen in Offenbach unterwegs

Polizei Südosthessen

Offenbach am Main
Kommentieren
4 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein BMW-SUV ist am Samstag gegen 0.30 funkensprühend an der Polizei vorbeigerauscht. Die Funken sprühten von einer Felge an der Hinterachse, an der ein Reifen fehlte. Als dem Fahrer die Flucht vor der Polizei misslang, versuchte er noch die Beamten zu bestechen. der Fahrer aus Köln hatte etwas mehr als zwei Promille Alkohol im Blut.

Polizeibeamte der Verkehrsinspektion Offenbach staunten nicht schlecht, als ihnen am Samstagnacht gegen 0.30 Uhr ein SUV auffiel, der nur noch auf drei Reifen unterwegs war. An der hinteren Achse fuhr der BMW nur noch auf der blanken Felge. Als der Fahrer die Polizisten offensichtlich bemerkte, habe er stark beschleunigt, sodass die Felge Funken sprühte. Die Streife konnte ihn kurze Zeit später an der Kreuzung Bieberer Straße / Ecke Lämmerspieler Weg anhalten und kontrollieren. Hierbei fiel den Beamten sofort auf, dass der 40-Jährige aus Köln, deutlich nach Alkohol roch. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,04 Promille. Als ob das nicht schon genug war, soll er versucht haben, einen Polizisten mit Geld zu bestechen. Der Kölner wurde zwecks Blutentnahme zur Dienststelle gebracht. Sein Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Den Autofahrer erwarten nun ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und wegen versuchter Bestechung.

Zwei Einbrüche in unmittelbarer Nachbarschaft in Langen

Langen (mm) Die Kriminalpolizei in Offenbach hat zu zwei Einbrüchen, die am Samstag, zwischen 7.30 Uhr und 20.30 Uhr, in der Wilhelm-Umbach-Straße (10er-Hausnummern) stattfanden, die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sich auf der Kripo-Hotline 069 8098-1234 zu melden. In beiden Fällen waren die Täter jeweils in Erdgeschosswohnungen eines Mehrfamilienhauses eingestiegen. In den Domizilen durchsuchten sie alle Räumlichkeiten und stahlen Geld und Schmuck. Zutritt zu den Wohnungen hatten sich die Einbrecher in einem Fall durch das Aufhebeln eines Fensters und im anderen durch das Aufbrechen der Wohnungstür verschafft. Ein weiterer Einbruch fand am Sonntag, zwischen 12.45 und 20 Uhr in der Feldstraße (40er Hausnummern) statt. Hier wurde von Unbekannten eine Terrassentür aufgebrochen und anschließend aus dem Einfamilienhaus Schmuck gestohlen. Die Ermittler bitten auch hier um Zeugenmeldungen.

Außenspiegel und Scheibe kaputt - Wer sah den Zusammenstoß in Rödermark

Rödermark/Urberach (as) Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagnachmittag ereignete, Zeugen. Gegen 18.30 Uhr befuhr eine 62-Jährige aus Darmstadt mit ihrem weißen Opel Movano die Landesstraße 3097 zwischen Thomashüttenschneide und der Holzwegschneise von Messel in Richtung Rödermark/Urberach. Ein bislang Unbekannter in einem Transporter kam kurz vor der Begegnung beider Fahrzeuge von seinem Fahrstreifen ab und touchierte den Opel der Darmstädterin. Durch den Zusammenstoß wurde der linke Außenspiegel und die linke Seitenscheibe zerstört. Der Unbekannte verließ den Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden und somit ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Die Polizeistation in Dietzenbach bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 zu melden.

Wer beobachtete den Unfall in Heusenstamm

Heusenstamm (as) 3.000 Euro Sachschaden, das ist das Resultat einer Fahrerflucht, die sich am Samstagabend zwischen 18 und 18.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Werner-von-Siemens-Straße ereignete. Ein bislang Unbekannter fuhr mit seinem Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen das Heck des geparkten grauen Opel Insignia eines 31-Jährigen aus Heusenstamm. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern entfernte er sich anschließend vom Unfallort. Zeugen melden sich bitte bei der Verkehrsunfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Fünf Leichtverletzte nach Unfall in Hainburg

Hainburg. (pwe) Am Freitagabend kam es in Klein-Krotzenburg an der Kreuzung Landesstraße 3065/Herderstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem fünf Beteiligte leicht verletzt wurden. Eine 24-Jährige aus Heppenheim fuhr gegen 19.50 Uhr mit ihrem Opel Astra auf der Landesstraße und wollte offensichtlich in die Herderstraße abbiegen. Vermutlich übersah sie hierbei den entgegenkommenden VW Touran. Durch den Zusammenstoß wurden alle fünf Insassen im VW Touran leicht verletzt und im nahegelegenen Klinikum medizinisch versorgt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 17.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Seligenstadt unter 06182 8930-0 zu melden.

Pizzalieferant in Hainburg überfallen

Hainburg. (pwe) Am Sonntag, gegen 22 Uhr, wurde ein Pizzalieferant in der Fasanierstraße in Klein-Krotzenburg von zwei Männern überfallen. Als der 19-jährige Pizzabote an der Adresse nach dem Namen des mutmaßlichen Bestellers suchte, überfielen ihn zwei maskierte Männer und nahmen ihm die Geldbörse, sein Handy und seine Schuhe ab. Der Pizzabote wurde Pfefferspray attackiert und verletzt. Er musste anschließend in einem Rettungswagen ärztlich versorgt werden. Die Kriminalpolizei in Offenbach fahndet nach zwei Männern im Alter von 18 bis 19 Jahren. Beide waren etwa 1,80 Meter groß und haben akzentfreies deutsch gesprochen. Sie sollen schwarze Kapuzen und einen blauen Schal mit weißen Elementen getragen haben. Wer hat diese Personen am Sonntag in der Nacht gesehen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Offenbach unter 069 8098-0 zu melden.

Trunkenheitsfahrt mit hohem Schaden in Hasselroth

Hasselroth. (pwe) Am Freitag in den Nachtstunden verlor der Fahrer eines VW Passat mit slowakischem Kennzeichen die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen zwei am rechten Fahrbahnrand parkende Fahrzeuge. Gegen 23.45 Uhr informierte ein Zeuge die Polizei. Die eintreffende Polizeistreife stellte fest, dass drei Fahrzeuge stark beschädigt waren und der mutmaßliche Verursacher zu Fuß flüchtig ist. Dank der Zeugenhinweise ermittelte die Polizei einen 21-Jährigen aus der Slowakischen Republik. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,55 Promille. Zur Durchführung einer Blutentnahme verbrachte ihn die Polizeistreife auf die Dienststelle. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Verdächtige gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung entlassen. Gegen ihn wird wegen Verdacht der Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht ermittelt. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Gelnhausen unter 06051 827-0 zu melden.

Schwerverletzte bei Unfall an Autobahnauffahrt A66

Gründau (pwe) Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag an der Autobahnauffahrt Gründau wurden zwei Personen schwer und zwei leicht verletzt. Ein 32-jähriger wollte gegen 14.40 Uhr mit seinem schwarzen 1er BMW von der Landstraße auf die Autobahn A66 in Richtung Fulda auffahren und übersah hierbei offensichtlich den entgegenkommenden VW Lupo. Nach dem Zusammenstoß prallte der BMW ab und stieß gegen ein an der Kreuzung wartendes Fahrzeug. Zwei Mitfahrerinnen im BMW wurden schwer verletzt, der mutmaßliche Verursacher und die Fahrerin des Lupo wurden leicht verletzt. Die Verletzten wurden in Krankenhäusern medizinisch versorgt. Zeugen werden gebeten sich unter 06183 91155-0 zu melden.

Einbrecher in Heldenbergen

Nidderau (pwe) Die Kriminalpolizei in Hanau sucht Zeugen eines Einbruchs in der Nacht zum Samstag in der Saalburgstraße in Heldenbergen. Gegen 3.30 Uhr teilte ein Bewohner des Hauses mit, dass er gehört habe, dass jemand am Türschloss manipulierte. Als er nachschauen wollte, konnte er einen etwa 1,80 Meter großen schlanken Mann erkennen, der in Richtung Aral-Tankstelle flüchtete. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine Trainingshose mit schwarz-weißen Streifen. Wer hat diesen Mann gesehen? Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Hanau unter 06181 100-0 zu melden.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!