Samstag, 24.08.2019

Mit 2,75 Promille hinterm Steuer eines Sattelzugs - Fahrer fällt beinahe seitlich aus dem Führerhaus

Miltenberg
Kommentieren
Am Samstagmorgen, meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer einen Sattelzug, welcher, von der A3 kommend in Fahrtrichtung Dammbach, durch eingeschalteter Warnblinkanlage und sehr unsicherer Fahrweise auffiel.

Der Sattelzug bremste immer wieder grundlos stark ab und kam immer wieder auf die Gegenfahrbahn. Am Ortsausgang Dammbach in Fahrtrichtung Obernburg konnte der Lkw durch eine Streife der Polizei Obernburg angehalten werden. Schon beim Öffnen der Fahrerkabine schlug den Beamten starker Alkoholgeruch aus Richtung des Fahrers entgegen.

Bei der Bitte das Fahrzeug zu verlassen, würgte der 47-jährige Fahrer den Lkw erstmal ab und fiel anschließend fast seitlich aus dem Führerhaus. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,37 mg/l, was ungefähr einem Blutalkoholwert von 2,75 Promille entspricht. Es wurde daraufhin eine Blutentnahme bei dem Mann durchgeführt und nach Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1500 EUR erhoben. Der Führerschein des 47-jährigen wurde zur Eintragung eines Sperrvermerks sichergestellt. Über den Arbeitgeber wurde ein Ersatzfahrer organisiert, welcher den Sattelzug anschließend übernahm und weiterfuhr. 

Polizei Obernburg/mkl

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!