Montag, 24.06.2019

Michelbacher „Bachmichel“ enthauptet - Täter ermittelt

Polizei Alzenau

Alzenau
Kommentieren

Wie berichtet, hatten in der Nacht vom 06. auf den 07.04.2019 Unbekannte in der Grünanlage in der Spessartstraße den Michelbacher „Bachmichel“ beschädigt.

Die Täter schlugen den Kopf der Statue ab und ließen ihn zunächst verschwinden. Mit Hilfe der Stadt Alzenau, die eine Belohnung aussetzte, gelang es, zwei Schüler aus Alzenau im Alter von 17 und 14 Jahren als Täter zu ermitteln. Beide müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.

Wildunfälle

Am frühen Dienstag kam es im Altlandkreis Alzenau zu zwei Wildunfällen, bei denen ein Gesamtschaden von 3.500 Euro entstand.

Mömbris-Hohl. Um 01 Uhr hatte ein Opel-Fahrer bei Hohl ein Reh erfasst. Der Pkw wurde im Frontbereich beschädigt

Alzenau. Um 02.35 Uhr stieß dann ein Dacia-Fahrer auf der Staatsstraße 2305 bei Alzenau mit einem Waschbären zusammen. In diesen Fall summiert sich der Schaden auf 1.500 Euro.

Von der Fahrbahn abgekommen

Alzenau-Michelbach. Am Montagmorgen kam ein Auto-Fahrer auf der Staatsstraße 2305 bei Michelbach von der Fahrbahn ab. Der 33-jährige Mann fuhr um 07.30 Uhr mit seinem Ford in Richtung Alzenau. Aus bisher nicht bekannten Gründen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und landete in einem angrenzenden Grundstück. Dabei wurden eine Hecke, ein dahinter liegendes Hoftor und eine Mauer leicht beschädigt: Fazit: 3000 Euro Schaden am Auto und 500 Euro an Mauer und Tor.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!