Samstag, 29.02.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Klingenberg: Angetrunken und ohne Führerschein unterwegs

Polizei Obernburg

Obernburg
Kommentieren
Ein angetrunkener Verkehrsteilnehmer ist am frühen Freitag, gegen 2.40 Uhr, in der Jakob-Hemmelrath-Straße einer Polizeistreife aufgefallen.

Der Mercedesfahrer gab innerorts grundlos Signale mit seiner Lichthupe, setzte den Blinker zum Abbiegen, obwohl keinerlei Abbiegemöglichkeiten bestanden. Aufgrund seiner kuriosen Fahrweise kontrollierten die eingesetzten Beamten den Erlenbacher. Bei seiner Überprüfung nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr, der Angehaltene zeigte deutliche körperliche Ausfallerscheinungen und schwankte während der Kontrolle. Ein durchgeführter Alcotest ergab 0,54 Promille. Die weitere Überprüfung des Angetrunkenen ergab zudem, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Beamten ordneten bei dem Mercedesfahrer eine Blutentnahme an und unterbanden die Weiterfahrt.

Alkoholkontrolle in Großwallstadt

Großwallstadt. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Donnerstag Abend gegen 20.55 Uhr ist in Großwallstadt ein angetrunkener Audifahrer aus dem Verkehr gezogen worden. Der Rentner räumte im Rahmen der Fahrtauglichkeitsüberprüfung ein, zuvor einen kleinen Schoppen gemacht zu haben. Ein Test am gerichtsverwertbaren Alcomaten ergab einen Wert von 0,64 Promille. Demnächst muss der Angetrunkene für einen Monat auf seinen Führerschein verzichten und eine saftige Geldbuße bezahlen.

Spiegel abgefahren - Unfallflüchtige ermittelt

Sulzbach. Eine Unfallflucht ist am Donnerstag Vormittag aus der Spessartstraße gemeldet worden. Eine Erlenbacherin hatte ihren Opel Astra in der Spessartstraße geparkt und eine Besuch gemacht. Als die Opelfahrerin später zu ihrem Pkw zurückkam, musste sie feststellen, dass ein noch Unbekannter, vermutlich beim Ausparken, den linken Außenspiegel teilweise abgefahren hat.

Glücklicherweise hatte ein Nachbar beobachtet, wie eine ältere Dame mit ihrem Mercedes an dem geparkten Opel vorbeifuhr, den Spiegel streifte und dann kurz anhielt. Die Mercedesfahrerin hatte allerdings nur ihren eigenen Spiegel wieder gerichtet, sich kurz den angerichteten Schaden angeschaut und war dann weitergefahren.

Dank des abgelesenen Kennzeichens konnte die Unfallverursacherin, eine 79-Jährige, ermittelt werden.

Der von ihr angerichtete Sachschaden beträgt ca. 400 Euro.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!