Mittwoch, 19.02.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Hund verursacht Unfall in Obernburg

Polizei Obernburg

Obernburg
Kommentieren
Weil sie einen Hund ausweichen wollte, hat eine Toyota-Fahrerin am Dienstag in Obernburg eine Vollbremsung hingelegt. Ein Opel-Fahrer hinter ihr konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Toyota auf.

Ein Unfall mit Verletzten ist am Dienstag Abend gegen 18.20 Uhr aus der Römerstraße gemeldet worden. Hier war zur Unfallzeit eine Kleinheubacherin mit ihrem Toyota in der Römerstraße unterwegs, als ein Hund aus einem dortigen Hofraum über die Straße rannte. Die junge Fahrzeugführerin versuchte noch durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Hund zu verhindern, dieser wurde jedoch noch von dem Toyota erfasst und nach rechts auf den Gehweg geschleudert.

Ein hinter dem Toyota fahrender Opelfahrer fuhr auf Grund der Vollbremsung der Toyotafahrerin auf den Toyota auf. Hierbei erlitt die Kleinheubacherin leichte Verletzungen und musste vor Ort ambulant behandelt werden. An den beiden beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von gut 5000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Zur Absicherung der Unfallstelle und Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe waren die Helfer der Obernburger Wehr im Einsatz. Der unfallverursachende Hund erlitt diverse Prellungen.

Hinweise zu den polizeilichen Meldungen werden erbeten an die Polizeiinspektion Obernburg

Fahrraddiebstahl

Obernburg. Unbekannte haben in der Nacht von Sonntag auf Montag zwei Fahrräder entwendet, die vor einem Anwesen in der Badgasse, leider unverschlossen abgestellt waren. Der Besitzer der beiden Räder der Marke Cyco, Farbe silber, und Citybike, Farbe blau, hatte am Montag früh das Fehlen der Fahrräder bemerkt. Der Zeitwert der Fahrräder beträgt ca. 250 Euro.

Auto fährt in Baum auf Fahrbahn

Eschau.  Infolge des Sturmes ist es auf der Kreisstraße MIL 26 zwischen Wildensee und Eschau zu einem Unfall gekommen. Das Unwetter hatte einen Baum entwurzelt, der quer über die Fahrbahn fiel. Eine Wildenseeerin, die am Dienstag früh gegen 5.25 Uhr mit ihrem Opel von Wildensee Richtung Eschau unterwegs war, bemerkte das auf der Fahrbahn befindliche Hindernis zu spät und fuhr in den Baum hinein. Hierdurch wurde die Fahrzeugfront des Zafiras erheblich beschädigt, der entstandene Sachschaden beträgt ca 6000 Euro.

Betäubungsmittelkonsument kontrolliert - ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Klingenberg. Gegen 20.30 Uhr haben Beamte der PI Obernburg am Dienstag Abend einen Betäubungsmittelkonsumenten auf seinem Roller kontrolliert. Bei der Überprüfung des Mömbrisers stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der Überprüfte nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zum Führen des Kleinkraftrades war. Weiterhin stellten die Beamten bei dem Rollerfahrer eine Methadontablette sicher. Neben der Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erwartet den Mömbriser auch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis

Mömlingen. Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis ist ein Obernburger am Dienstag Nachmittag gegen 17.05 Uhr in der Obernburger Straße unterwegs gewesen. Die Beamten stellten im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle fest, dass der Rollerfahrer das Leichtkraftrad kürzlich erworben hatte und damit fahren wollte, obwohl er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt. Seinen Heimweg musste der Schwarzfahrer zu Fuß antreten.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!