Montag, 22.07.2019

Großostheim: Betrunkene Frau kommt mit Auto von B469 ab - Frau verletzt

Auto ist wirtschaftlicher Totalschaden

Großostheim
Kommentieren

Glimpflich ging ein Unfall am Freitagmorgen für eine Chevrolet-Fahrerin auf der B469 aus. Kurz nach 8 Uhr war die Frau auf der Bundesstraße in Richtung Miltenberg unterwegs.

Zwischen der Anschlussstelle zur B26 und dem Parkplatz bei Großostheim kam die 44-Jährige mit ihrem Daewoo nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr durch den Grünstreifen und landete in einem Waldstück zwischen mehreren Bäumen auf der Beifahrerseite.

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hatte den Unfall im Rückspiegel bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Von der Straße aus war das Unfallfahrzeug durch Büsche und Sträucher nicht zu sehen, weshalb dieser Hinweis für die Einsatzkräfte von großem Wert war. Bis die ersten Einsatzkräfte eintrafen konnte sich die Frau bereits selbst aus dem Fahrzeug befreien.

+14 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der B469 bei Großostheim am 12.07.2019
Foto: Ralf Hettler |  16 Bilder

Während an ihrem Fahrzeug wirtschaftlicher Totalschaden entstand, kam sie nach ersten Erkenntnissen mit leichten Verletzungen davon. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde sie zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass die Autofahrerin erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alcotest ergab einen Wert von über zwei Promille. Aus diesem Grund wurde durch einen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt und durch die Ordnungshüter der Führerschein sichergestellt und zum Zwecke der Einziehung an die Staatsanwaltschaft gesandt. Beim Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro.

Die Feuerwehr Großostheim sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn. Zur Bergung des Unfallfahrzeugs musste die Feuerwehr mehrere Bäume und Sträucher beseitigen, bevor das Fahrzeug herausgezogen werden konnte. Währenddessen war ein Fahrstreifen gesperrt, was jedoch zu keinen größeren Behinderungen führte.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!