Freitag, 20.09.2019

Fußgängerin frontal erfasst und schwer verletzt

Aschaffenburg
Kommentieren
Am Samstagmorgen gegen 09:50 Uhr befuhr ein 86-Jähriger mit seinem Audi den Kreisverkehr Würzburger Straße und Hofgartenstraße in Aschaffenburg. Den Kreisverkehr wollte er dort wieder in Fahrtrichtung Würzburger Straße verlassen.

Während des Abbiegevorganges übersah er allerdings eine 56-jährige Fußgängerin, die zeitgleich die Fahrbahn auf dem dafür vorgesehenen Fußgängerüberweg queren wollte. Der Mann erfasste die Fußgängerin frontal, wodurch diese zu Boden stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Die Fußgängerin wurde anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Den Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Auto angefahren und geflüchtet

Am Samstagmorgen parkte eine 51-jährige Frau ihren Skoda Fabia gegen 07:40 Uhr auf dem Schloßplatz in Aschaffenburg. Nachdem die Dame etwa 20 Minuten später wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie einen frischen Unfallschaden am Kotflügel vorne links feststellen. Der Sachschaden wird hier auf etwa 400 Euro beziffert. Da sich der Unfallverursacher entfernte, wird nun ein Ermittlungsverfahren durch die Polizeiinspektion Aschaffenburg wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort geführt.

Stühle und Tisch von Restaurant Terasse entwendet

Ein aufmerksamer Zeuge konnte am Samstagmorgen gegen 04:45 Uhr beobachten, wie insgesamt vier männliche Personen im Alter zwischen 23 und 25 Jahren Teile der Außenbestuhlung eines Restaurants in der Sandgasse in Aschaffenburg entwendeten. Während einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten das Quartett in der Würzburger Straße angetroffen werden. Da sie das Diebesgut in Form von Stühlen und einem Tisch noch immer bei sich trugen, konnten diese schnell als Diebe identifiziert werden. Das Diebesgut wurde daraufhin sichergestellt.

Da die Täter ein Stahlseil durchtrennt haben um die Gegenstände zu entwenden, kommt auf diese nun eine Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall zu. Im Zuge weiterer Wohnungsdurchsuchungen konnten bei einem der Beschuldigten noch etwa fünf Gramm Marihuana aufgefunden werden. Dieser muss sich jetzt noch zusätzlich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Auto beschädigt

Zwischen Freitagmorgen und Samstagmorgen beschädigte ein Unbekannter den roten VW Passat eines 70-Jährigen am linken Außenspiegel. Der Wagen war während dieser Zeit im Ahornweg in Aschaffenburg geparkt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ungefähr 500 Euro. Die Polizei Aschaffenburg ermittelt nun wegen dem Verdacht der Sachbeschädigung.

Abgeschlossenes Fahrrad gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter entwendete zwischen Montag, den 19.11.2018, und Samstag, den 24.11.2018, in der Heinsestraße in Aschaffenburg aus einem Hof ein Fahrrad der Marke Bergamont. Das Rad vom Typ „Dolce Team“ in der Farbe blau/weiß hat einen Wert von rund 500 Euro und war mit einem Rundschloss gesichert. Die Polizei ermittelt aktuell wegen dem Verdacht des besonders schweren Fall des Diebstahls.

Geldbörse in City-Galerie gestohlen

Bereits am Freitag ereignete sich in der City-Galerie in Aschaffenburg der Diebstahl einer Geldbörse. Die 78-jährige Geschädigte befand sich demnach zwischen 16 Uhr und 17 Uhr in der City-Galerie und bewahrte während ihrer Einkäufe die Geldbörse in ihrer Handtasche auf. Während dieser Zeit nutzte der unbekannte Täter die Gelegenheit und entwendete aus der Handtasche die Geldbörse samt Inhalt. Es wird nun wegen dem Verdacht eines Diebstahls ermittelt.

Trunkenheit im Verkehr

Am Samstag gegen 06:50 Uhr wurde ein 53-Jähriger mit seinem Skoda auf der Würzburger Straße in Mespelbrunn einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da beim Fahrer vor Ort Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde mit ihm ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab letztendlich einen Wert von insgesamt 1,2 Promille. Es folgte eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheines. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Totalschaden nach Überholmanöver

Sonntagnacht um kurz nach 01 Uhr wollte eine 35-jährige mit ihrem Citroen Berlingo auf der Staatsstraße 2312 bei Oberbessenbach einen vor ihr fahrenden Wagen überholen. Beim Wiedereinscheren verlor die Fahrzeugführerin plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam rechtsseitig von der Fahrbahn ab. Dort prallte sie zunächst gegen eine Böschung, überschlug sich und blieb letztendlich auf der linken Seite liegen.

Glücklicherweise wurde keiner der vier Insassen durch den Unfall verletzt. Das Fahrzeug erlitt jedoch einen Totalschaden und konnte nur noch durch einen Abschleppdienst entfernt werden.

Auto mutwillig zerkratzt

Am Freitag wurde der geparkte VW eines 42-jährigen Mannes zwischen 17:45 Uhr und 21:30 Uhr in der Hauptstraße in Goldbach beschädigt. Der bislang unbekannte Täter zerkratzte mutwillig mit einem spitzen Gegenstand die ganze linke Fahrzeugseite. Der Sachschaden beläuft sich derzeit auf circa 2.500 Euro. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt nun wegen einem Vergehen der Sachbeschädigung.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

jst/Polizei Aschaffenburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!