Sonntag, 05.04.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

Frammersbach: Männer bieten zweifelhafte Autoreinigung an

Polizei Lohr

Frammersbach
Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Mittwochnachmittag wurden von einer Lohrer Polizeistreife drei Männer in Frammersbach angetroffen, die Flyer an geparkten Autos anbrachten und Autoreinigungen anboten. Die Reinigungsarbeiten wurden damit beworben, dass „mit speziellsten chemischen Reinigungsmitteln“ gearbeitet wird, um die „Gefahr von Coronaviren zu minimieren“.

Die Arbeiten sollten 45 Minuten in Anspruch nehmen und 57,99 Euro kosten. Die aus dem Landkreis Main-Spessart und Würzburg stammenden Männer im Alter von 23 bis 46 Jahre hatten keine Erlaubnis zum Austeilen der Flyer. Des Weiteren wird geprüft, ob sie auch gewerberechtliche Verstöße begangen haben. Gegen die drei Männer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht in Lohr

Lohr am Main, Lkr. Main-Spessart. Am Mittwoch zwischen 7.20 Uhr und 17Uhr kam es auf dem Parkplatz in der Ignatius-Taschner-Straße, angrenzend an Am Kaibach in Lohr zu einem Parkrempler. Ein unbekannter Fahrzeugführer hatte scheinbar beim Ein- oder Ausparken einen geparkten schwarzen Mercedes SLK touchiert und diesen dadurch auf der rechten Seite beschädigt. Der Sachschaden am Mercedes beträgt ca. 1500,- Euro. Leider hinterließ der Verursacher keine Nachricht am beschädigten Mercedes. Auch bei der Polizei hatte er oder sie sich nicht gemeldet. Die Polizeiinspektion Lohr nimmt gerne Zeugenhinweise unter der Tel.: 09352/8741-0 entgegen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!