Freitag, 20.09.2019

Explosion in Obernburger Metzgerei nach technischem Defekt

Obernburg
Kommentieren
Einen riesigen Schrecken erlitten zwei Angestellte einer Metzgerei in Eisenbach am Freitagabend. Sie befanden sich gerade in einem Nebenraum des Verkaufsraums, als sie einen lauten Knall und eine Druckwelle wahrnahmen.

"Die Würste haben sich großzügig im Raum verteilt", sagte ein Sprecher. Eine Fensterscheibe zur Straße sowie eine Glasscheibe, die den Nebenraum vom Verkaufsraum abtrennt, gingen durch die Explosion zu Bruch.

Die Suche nach der Ursache führte die Polizeibeamten vor Ort in das Schlachthaus. Dort konnte ein Konvektomat festgestellt werden, der zur Fertigung benutzt wird. Dieser wurde zur Fertigung von Würsten zuvor in Betrieb gesetzt. Aufgrund eines technischen Defekts kam es an dem Gerät zu einer Explosion, welche zu den Schäden führte.

Durch den glücklichen Umstand, dass sich die Angestellten nicht im gleichen Raum befanden, wurde niemand verletzt. Die Druckwelle war so stark, dass sogar eine Metalltüre eingedellt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4200 Euro.

vd/dpa/Polizei Obernburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!