Dienstag, 10.12.2019

Erst Schild umgefahren, dann Streifenwagen beschädigt

Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach

Aschaffenburg
Kommentieren
Bei Einfahren in den Kreisel an der Aschaffenburger Hofgartenstraße hat ein VW-Fahrer ein Verkehrsschild umgefahren. Auf seiner Flucht vor der Polizei hat der Fahrer zudem einen Streifenwagen beschädigt.

In der Absicht den Kreisel HofgartenstraßezurLindenallee zu befahren, fuhr ein Verkehrsteilnehmer gegen das dortig auf einer Verkehrsinsel angebrachte Verkehrszeichen. Nachdem der Unfallverursacher seinen Schaden begutachtete, setzte dieser seine Fahrt trotz erheblichen Frontschaden mit seinem VW Tiguan fort. in Zeuge welcher, den erneutan der Unfallstelle Vorbeifahrenden, auf den Schaden am Schild aufmerksam machte, sprach den Fahrer an. Bis jedoch die Polizei verständigt werden konnte, fuhr der Fahrer wiederholt mit seinemFahrzeug davon.

Der Zeuge mit eigenem Pkw folgend, führte daraufhinden Unfallflüchtigen der verständigten Streife zu. Bei der Kontrolle fuhr der VW-Fahrer dann aus Unachtsamkeitgegen den Streifenwagen. Verletzt wurde niemand. Am Streifenwagen entstand ein Schaden von 700 Euro, am Unfallfahrzeug von 4.000  Euro, ÄÖ-+der Schaden am Verkehrszeichen beläuft sich auf rund 400 Euro. Neben dem Schaden hat der Fahrer auch mit dem Entzug der Fahrererlaubnis zu rechnen.

Fahrer ohne Fahrerlaubnisunter und unter Drogeneinfluss

Aschaffenburg. Gegen Mitternacht wurde auf dem Parkplatz Strietwald in Fahrtrichtung Frankfurt ein Toyotaeiner Kontrolle unterzogen. Hierbeikonnte für den 23-Jährigen Fahrerein seit 8 Monaten bestehendes rechtskräftiges Fahrverbotfestgestellt werden. Im Verlauf der Fahreignungsfeststellung wurdendrogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Es erfolgte eine Blutentnahmeund eine Anzeige. Nach Sicherstellung des Führerscheinskonnte der junge Mann seine Fahrt, diesmal als Beifahrer, fortsetzen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!