Samstag, 21.09.2019

Diebstahl: 580 Liter Diesel abgezapft

Polizeiinspektion Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
In der Nacht zum Dienstag wurden auf einem Laster-Abstellplatz Tankdeckel aufgebrochen und Diesel im Wert von etwa 1.000 Euro abgezapft.

In der Zeit von Montag, 19:15 Uhr bis Dienstag, 05:30 Uhr wurden auf einem Laster-Abstellplatz im Ahornweg aus mehreren Nutzfahrzeugen insgesamt 580 Liter Diesel von unbekannten Tätern abgezapft. Zuvor hatten sie die Tankdeckel aufgebrochen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Dienstag, um 15 Uhr, wurde in der Würzburger Straße die Fahrerin eines Pkw Opel zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Der Streifenbesatzung fielen bei ihr drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Deshalb wurde die Weiterfahrt unterbunden und von einem Arzt eine Blutentnahme durchgeführt. Ein 20-jähriger Beifahrer im Auto führte außerdem eine geringe Menge Amphetamin mit sich, das ebenfalls sichergestellt wurde. In beiden Fällen ergeht Anzeige.

Umparken ohne Fahrerlaubnis

Weibersbrunn. Am Montag, gegen 11:30 Uhr, konnte eine Streife einen 26-jährigen Mann beobachten, der einen BMW in der Hauptstraße aus dem absoluten Halteverbot beim Erkennen des Polizeiautos rückwärts vor eine Garage einparkte. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Großostheim. Im Ortsteil Ringheim wurde am Dienstag, um 16:30 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Rollers angehalten, nachdem den Ordnungshütern aufgefallen war, dass das Zweirad mit einer Geschwindigkeit von 55 km/h fährt. Der junge Mann ist nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt, Anzeige wird vorgelegt.

Zusammenstoß zwischen Auto und Fahrrad

Sailauf. Am Dienstag, kurz vor 18 Uhr, befuhr eine 29-Jährige mit ihrem BMW die Breitewiesenstraße in Richtung Aschaffenburger Straße. An der Kreuzung wollte sie nach rechts in die Aschaffenburger Straße einbiegen und blieb vor der Kreuzung stehen, um nach vorfahrtsberechtigten Verkehrsteilnehmern zu schauen. Eine 61-jährige Radfahrerin kam von rechts und wollte nach links in die Breitewiesenstraße einbiegen. Hierbei bog sie in zu engem Bogen ab, so dass sie auf die Fahrbahn der Autofahrerin kam. Das Fahrrad kollidiert mit der vorderen Stoßstange des Autos, worauf die Radfahrerin zu Boden stürzte. Sie verletzte sich hierbei leicht an der Schulter und musste ins Krankenhaus Aschaffenburg verbracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 2.100 Euro.

Wohnwagenaufbruch

Johannesberg. In der Zeit von Samstag, 31. August bis Donnerstag 16 Uhr, wurde auf einer Streuobstwiese in der Nähe der Kreisstraße AB 13 ein Wohnwagen von unbekannten Tätern angegangen. Sie öffneten das Bugfenster und ließen aus dem Inneren einen Elektrokühlschrank mitgehen. Außerdem schrieben sie mit Kreide mehrere beleidigende Worte an die Küchenoberschränke im Inneren. Der Gesamtschaden wird auf circa 500 Euro geschätzt.

Gartenhaus versucht in Brand zu stecken

Mespelbrunn. In der Hauptstraße im Ortsteil Hessenthal konnte am Dienstag, um 18 Uhr, ein Zeuge beobachten, wie zwei unbekannte Personen sich an einem Gartenhäuschen zu schaffen machten. Die alarmierte Besitzerin stellte kurze Zeit später fest, dass im Inneren mit Grillkohle gezündelt worden war. Hierdurch wurden die Bodendielen und ein Zelt versengt. Der angerichtete Sachschaden wird auf gut 200 Euro geschätzt.

Rauschgiftverstoß

Mainaschaff. Bei einer Personenkontrolle in der Oberen Maingasse am Dienstag, gegen 23:30 Uhr, entdeckte eine Polizeistreife bei einem 33-Jährigen eine geringe Menge Marihuana. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt, Anzeige folgt.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!