Samstag, 20.07.2019

Bremsbeläge bei Burgsinn verloren

Polizei Gemünden

Burgsinn
Kommentieren

Am Donnerstagmittag befuhr die 42-jährige Fahrerin eines Paketservices die Staatsstraße 2303 von Fellen in Richtung Burgsinn.

Dabei fielen die vorderen Bremsbeläge des Kleinransporters heraus, so dass sie auf der leicht abschüssigen Staatsstraße nur noch mittels Feststellbremse ihr Fahrzeug abbremsen konnte. Die Fahrerin erlitt hierbei einen Schock und zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Ihren Angaben zufolge bemängelte sie bereits seit Anfang der Woche ihrem Chef gegenüber, dass die Bremsen des Paketfahrzeugs defekt seien und nahezu keine Bremswirkung mehr haben. Trotzdem musste sie damit Pakete zustellen. Gegen den Halter wird Anzeige erstattet.

Beim Ausparken Auto touchiert: Gemünden

Am Donnerstagabend gegen 19.10 Uhr wollte eine 44-jährige Auto-Fahrerin in der Bahnhofstraße rückwärts ausparken. Dabei touchierte sie einen geparkten Opel an der Fahrertüre. Am geschädigten Fahrzeug entstanden minimale Kratzer. Der Sachschaden wird auf circa 200 Euro geschätzt.

Wildunfall: Gemünden

Am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr befuhr eine 40-jährige Auto-Fahrerin die Ortsverbindungsstraße von Michelau Richtung Neutzenbrunn. Kurz vor Neutzenbrunn lief ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von ihrem Mitsubishi erfasst und getötet. Ob am Fahrzeug ein Schaden entstanden ist, muss noch in einer Werkstatt überprüft werden.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!