Donnerstag, 20.06.2019

Betrunkenn und mit Handy am Steuer auf der A3 bei Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren

Einen Mann mit Handy am Ohr hat die Verkehrspolizei am Dienstag auf dem A3-Parkplatz Strietwald in Aschaffenburg kontrolliert. Der Fahrer roch zudem stark nach Alkohol.

Weil ein Mann mit seinem Mobiltelefon telefonierte, während er auf der A3 bei Aschaffenburg in Richtung Frankfurt fuhr, sollte er von einer Streife der Operativen Ergänzungsdienste am Parkplatz Strietwald zu dieser Verkehrsordnungswidrigkeit angehört werden. Dabei fiel auf, dass der Mann deutlich nach Alkohol roch. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab dann auch einen Wert von 0,98 Promille. Der Mann aus Polen musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 600 Euro hinterlegen und durfte nicht weiterfahren, bis er wieder nüchtern war.

Reifenplatzer in der Einhausung -  zwei Stunen Fahrstreifensperrung

Hösbach/Goldbach. Gegen 19 Uhr gestern Abend platzte an einem LAstwagen linksseitig ein Reifen, dessen Teile sich auf der Fahrbahn verteilten. In der Lärmschutzeinhausung zwischen Hösbach und Goldbach in FR Frankfurt kam der Lkw zum Stehen, während mehrere Pkw über die Reifenteile fuhren und ein Fiat dabei etwa 3000 Euro Sachschaden erlitt. Zur Unfallaufnahme und Absicherung des Radwechsels war der rechte Fahrstreifen 2 Stunden lang gesperrt, die Verkehrsbehinderungen hielten sich in Grenzen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!