Mittwoch, 23.10.2019

Betrunkener randaliert und uriniert in Tankstelle in Aschaffenburg

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg
Kommentieren
Am Donnerstagabend pöbelte ein 35-jähriger Mann in einer Tankstelle in der Großostheimer Straße mehrere Kunden an und urinierte in die Waschhalle.

Die alarmierte Polizeistreife erteilte ihm einen Platzverweis und drohte ihm den Gewahrsam an. Daraufhin entfernte sich der Mann, um etwa zehn Minuten später erneut aufzutauchen. Anschließend erfolgte die Ausnüchterung in der Arrestzelle. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von gut drei Promille.

Abbiegeunfall

Am Donnerstag, um 08.40 Uhr, befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Renault die Darmstädter Straße stadtauswärts in Richtung Stockstadt. Zur gleichen Zeit wollte eine 29-Jährige mit ihrem Audi vom Jägerhof nach links in die Darmstädter Straße, Richtung Babenhausen einbiegen. Sie unterschätzte hierbei die Geschwindigkeit der Renault-Fahrerin die ihr Auto stark abbremsen musste und nur durch eine Ausweichbewegung nach rechts eine Kollision verhindern konnte. Hierbei überfuhr sie ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten. Gesamtschaden: 3.000 Euro.

Auffahrunfall mit leichtverletzter Person

Die Großostheimer Straße befuhren am Donnerstag, gegen 16.30 Uhr, die Fahrer eines BMW, Citroen und Ford hintereinander in Richtung Innenstadt. Kurz nach der Kreuzung zur Niedernberger Straße kam den drei Autos ein Rettungswagen mit Sondersignalen entgegen. Die Citroen- und BMW-Fahrerin fuhren an den rechten Fahrbahnrand. Der 65-Jährige Ford-Fahrer registrierte die Situation nicht und setzte zum Überholen des Citroens an. Hierbei fuhr er auf diesen auf und schob den Citroen auf den BWM. Die Citroen-Fahrerin, eine 44-jährige Frau, wurde mit Nackenbeschwerden ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 10.000 Euro. Im Berufsverkehr kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Gartenhäuser aufgebrochen

In der Zeit von Mittwoch, 18 Uhr bis Donnerstag, 12 Uhr wurden in einer Kleingartenanlage in der Elsässer Straße mehrere Gartenhäuser von einem unbekannten Täter aufgebrochen. Er durchsuchte Schubladen und Schränke, erbeutete jedoch offensichtlich nichts. Trotzdem schlägt der Sachschaden mit mehreren hundert Euro zu Buche. Hinweise erbittet die PI Aschaffenburg unter Tel: 06021/857-2230!

Betäubungsmittelverstöße

Um 16.35 Uhr und 18 Uhr wurden im Pompejanum ein 51-Jähriger und ein 14-Jähriger von einer Polizeistreife beobachtet, wie sie sich gerade einen Joint anzündeten. Das Rauchgerät wurde sichergestellt. Anzeige wird in beiden Fällen vorgelegt.

Unfall beim Abbiegen: Hösbach

Am frühen Donnerstagmorgen befuhr eine 64-Jährige mit ihrem Dacia die Aschaffenburger Straße im Ortsteil Bahnhof in Richtung Bahnunterführung. An der Einmündung zur Eichendorffstraße wollte sie nach links abbiegen. Hierbei übersah sie bei Dunkelheit und starkem Regen einen entgegenkommenden Roller, der von einem 18-Jährigen gelenkt wurde. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, hierbei erlitt der Zweiradfahrer eine Schienbeinfraktur und wurde ins Klinikum Aschaffenburg verbracht. Gesamtschaden: 1.500 Euro.

Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten: Weibersbrunn

Am Donnerstag, um 17.10 Uhr, befuhr ein 27-Jähriger mit seinem VW-Transporter die Staatsstraße 2316, von Schollbrunn in Richtung Rohrbrunn. In einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab, auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte hier frontal mit einem entgegenkommenden Toyota, welcher anschließend von der Fahrbahn in ein Waldstück abgewiesen wurde. Der Fahrer des Toyotas, ein 24-jähriger Schüler, musste schwerverletzt ins Klinikum Wertheim verbracht werden, sein 26-jähriger Beifahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Aschaffenburg verbracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von circa 12.000 Euro.

Fahrraddiebstahl: Großostheim

In der Zeit zwischen Mittwoch 07.45 Uhr und Donnerstag, 17 Uhr verschwand aus einem Hof im Ortsteil Pflaumheim ein mit Spiralschloss gesichertes Fahrrad der Marke Cube, Farbe Grau, im Zeitwert von circa 600 Euro.

Kennzeichendiebstahl: Mainaschaff

Beide amtliche Kennzeichen DI-EM 444 verschwanden Am Glockenturm von einem VW Touran zwischen 17.00 Uhr und 21.45 Uhr am Donnerstag. Schaden: 50 Euro.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!