Mittwoch, 23.10.2019

Betrunken in den Wald gefahren: Unfall

Polizei Alzenau

Alzenau
Kommentieren
Ein 50-jähriger Anwohner aus Großwelzheim meldete sich am Samstag gegen 01 Uhr nachts telefonisch bei der Polizei und gab an, einen lauten Knall wie bei einem Verkehrsunfall gehört zu haben.

Bei einer Nachschau im näheren Umfeld konnte die eingesetzte Streife schnell die Herkunft des Knalls ermitteln. Ein 20 Jahre junger Mann aus Dettingen war auf gerader Strecke der St 3308 mit seinem Renault nach links von der Fahrbahn abgekommen und gut zehn Meter im Wald an einem Baum zum Stehen gekommen.

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und kam augenscheinlich mit dem Schrecken davon. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille, weshalb beim 20-jährigen Pkw-Führer eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde. Er blieb zur Überwachung über Nacht im Krankenhaus, sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Auffahrunfall infolge eines Rückstaus

Alzenau. Ein 23-jähriger Pkw-Führer befuhr am Freitag gegen 14 Uhr mit einem Daimler die Kreisstraße AB25 in Fahrtrichtung Kahl. Infolge eines Rückstaus musste der vor ihm fahrende 55-jährige BMW-Fahrer bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte der Daimler-Fahrer zu spät, konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr auf das Heck des BMW auf. Der Pkw Daimler war nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt, der Gesamtschaden wird auf 4500 Euro geschätzt.

Polizei Alzenau/mm

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!