Sonntag, 08.12.2019

Beim Autokauf im Internet um mehrere tausend Euro betrogen

Obernburg
Kommentieren
Bei der Absicht einen Pkw über ein Verkaufsportal im Internet zu kaufen, wurde ein Interessent um insgesamt 8000 Euro betrogen.

Der Verkäufer hatte angegeben, sich selbst im Ausland aufzuhalten. Der Kaufpreis sollte auf ein Treuhandkonto bei eBay überwiesen werden. Daraufhin sollte der Pkw zu dem Kaufinteressenten zur Probefahrt geliefert werden. Erst nach der Mitteilung an eBay, dass der Pkw gekauft wird, sollte das Geld für den Verkäufer frei gegeben werden. Nach Überweisung des Betrags stellte sich jedoch heraus, dass der vermeintliche Verkäufer mit dem Geld bereits über alle Berge war. Der Kaufinteressent war auf eine gefälschte eBay-Seite weitergeleitet worden. Zudem bietet eBay keinen solchen Treuhanddienst an. Bei einem direkten Aufruf von eBay findet sich bei einer Suche ein solches betrügerisch angebotenes Fahrzeug nicht.

 

Wildschwein von Auto erfasst

Klingenberg . Ganze 3000 Euro Sachschaden verursachte ein Wildschwein bei einem Unfall am Sonntagmorgen. Die Sau war um 01.50 zwischen Röllfeld und Großheubach auf die Straße gerannt und von einem BMW erfasst worden. Das Tier erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

 

Einbruch in Bäckerei

Klingenberg . Ungebetenen Besuch hatte am Samstagabend eine Bäckerei in der Philipp-Kachel-Straße. Als Beschäftigte um 23 Uhr das Gebäude betraten, mussten sie feststellen, dass Räume durchwühlt und Türen und Schränke aufgebrochen waren. Ein Unbekannter hatte in der Zeit zwischen 18 und 23 Uhr eine Türe aufgehebelt und in den Räumlichkeiten nach Bargeld gesucht. Er konnte mit einem geringen Geldbetrag entkommen.

 

Schlangenlinienfahrer versucht bei Kontrolle zu flüchten

Wörth . Sein Heil in der Flucht suchte am Samstagabend ein Schlangenlinienfahrer, der auf der B 469 bei Wörth unterwegs war. Einer Streife der Obernburger Polizei war der Renault aufgrund seines sehr unsicheren Fahrstils aufgefallen. Das Fahrzeug war dann auf Höhe Laudenbach angehalten worden. Der Fahrer roch deutlich nach Alkohol. Unter dem Vorwand dringend urinieren zu müssen, rannte er plötzlich los. Nach dem Überqueren der B 469 und der Bahnlinie konnte er kurz vor dem Mainufer eingeholt und festgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,59 mg/l. Ein weiterer Test bestätige den Verdacht der Beamten, dass der Fahrer zudem unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Anschließend stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den Besitzer des Fahrzeugs wurde ebenfalls Strafanzeige erstattet, da er seinem führerscheinlosen Bekannten das Fahrzeug überlassen hatte.

 

In Haftzelle ausgenüchtert

Klingenberg . Für einen 34-Jährigen endete der Samstagabend um 22.30 Uhr in der Haftzelle der Polizei Obernburg. Seine Familie hatte sich nicht mehr anders zu helfen gewusst und die Polizei verständigt. Der Mann war stark alkoholisiert und barfuß auf der Landstraße unterwegs und schrie dabei lautstark herum. Er konnte auch von der Streife nicht beruhigt werden. Zudem sprach er kein Wort Deutsch. Zu einem Alkoholtest war er nicht mehr in der Lage. Er verbrachte die Nacht in der Haftzelle und wurde am Sonntagmorgen von seiner Schwester in Empfang genommen.

 

Nach Unfall betrunken geflüchtet

Klingenberg . Der Besitzer eines Skoda konnte am Samstagabend selbst eine Unfallflucht klären. Er hatte mitbekommen, wie um 21 Uhr ein Mercedes Sprinter an seinem Fahrzeug in der Himmelthaler Straße entlanggeschrammt war. Den Sprinter machte er selbst in der Gartenstraße ausfindig und verständigte die Polizei. Die Streife konnte dann den Fahrer antreffen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,53 mg/l. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

 

Im Lauf einer Woche Brillen für 2000 Euro entwendet

Elsenfeld. Aus einem Optikergeschäft in der Erlenbacher Straße sind im Laufe einer Woche Brillen im Wert von 2000 Euro entwendet worden. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag, dem 22.11.2019 und Freitag, dem 29.11.2019. Ob alle Brillen gleichzeitig entwendet worden sind, ist nicht bekannt.

 

10 Münsterländer Feldtauben geklaut

Erlenbach Einem Taubenzüchter aus Erlenbach sind in der Nacht von Freitag auf Samstag 10 Münsterländer Feldtauben entwendet worden. Die Tauben waren in einer Voliere auf einem umzäunten Gartengrundstück Hinter den Straßenäckern gehalten worden. Ein Unbekannter hatte sich Zutritt zu dem Gelände verschafft und die Tiere aus der Voliere entwendet. Der Wert beläuft sich auf 500 Euro.

 

Fahrzeugteile gefunden, Unfallfahrzeug und Unfallstelle fehlen

Klingenberg .Am Samstagmorgen um 5 Uhr fand eine Polizeistreife in der Trennfurter Straße mehrere Fahrzeugteile. Zunächst sammelten die Beamten einen kompletten Scheinwerfer ein, der auf der Fahrbahn lag. Im weiteren Verlauf bis zur Auffahrt auf die B 469 Richtung Miltenberg fanden sich noch weitere Fahrzeugteile. Bisher sind weder eine Unfallstelle noch ein Unfallfahrzeug oder ein Geschädigter bekannt. Bei dem Unfallfahrzeug handelt es sich um einen älteren BMW 1er mit Xenonscheinwerfer und PDC in der Farbe rubinschwarz.

Polizei Obernburg/mkl

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!