Dienstag, 17.09.2019

Bei Wildunfall in Eichenbühl: Eine Person leicht verletzt

Polizeiinspektion Miltenberg

Miltenberg
Kommentieren
Als ein Wildschwein von links nach rechts die Fahrbahn der Staatsstraße 507 überquerte, konnte eine Toyota-Fahrerin am Mittwochabend nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Am Mittwoch gegen 21.30 Uhr fuhr die Frau von Miltenberg nach Eichenbühl. Als das Wildschwein von links nach rechts die Fahrbahn wechselte, konnte ihr Toyota frontal mit dem Tier. Durch den Aufprall wurde eine Mitfahrerin leicht verletzt, das verwundete Wildschwein musste von einem hinzugerufenen Jagdpächter getötet werden. Der Sachschaden an dem Fahrzeug beläuft sich auf knapp 3700 Euro.

Erneut ohne Führerschein alkoholisiert unterwegs

Miltenberg. Unbelehrbar scheint ein Verkehrsteilnehmer zu sein, der betrunken am Straßenverkehr teilnahm. Bereits vor einigen Tagen wurde der in Miltenberg wohnhafte 42-Jährige zu einer Verkehrskontrolle angehalten und es wurde durch die Beamten deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Der durchgeführte Alkoholtest ergab Anfang September 2,6 Promille, woraufhin sein Führerschein und seine Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden. Am Mittwoch fiel nun einem scharfsichtigen Beamten in seiner Freizeit auf, dass der 42-Jährige erneut mit einem Fahrzeug unterwegs war, obwohl dessen Führerschein sichergestellt war. Wie die herbeigerufenen Polizeibeamten feststellten, hatte der Fahrer wieder zu tief ins Glas geschaut. Einen Atem-Alkoholtest verweigerte der 42-Jährige diesmal jedoch, weshalb die obligatorische Blutentnahme folgte. Das mitgeführte Fahrzeug wurde verkehrssicher abgestellt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Das Ergebnis der Blutuntersuchung steht noch aus.

Polizeiinspektion Miltenberg/mm

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!