Dienstag, 17.09.2019

Bei Weltkriegs-Gedenkfeier gestört: Wer kann Hinweise geben?

Polizei Darmstadt

Darmstadt
Kommentieren
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs aufgenommen, nachdem mehrere Personen in der Nacht zum Donnerstag eine kleine Gruppe bei einer Gedenkfeier gestört hatten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen sieben Personen zum Gedenken an den 75. Jahrestag der Bombardierung von Darmstadt an der ehemaligen Friedenskirche am Kapellplatz zusammengekommen sein. Dabei sollen sie nach ersten Erkenntnissen gegen Mitternacht von mehreren Personen so massiv gestört worden sein, sodass sie die Gedenkfeier abbrechen mussten. Es ist lediglich bekannt, dass sich die überwiegend dunkel bekleideten Störer in Richtung "Alten Pädagog" entfernten. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei konnte eine Personengruppe angetroffen und kontrolliert werden. Ob es dabei um die Störer handeln könnte, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Die Hintergründe zu der Tat sind derzeit noch unklar.

In diesem Zusammenhang suchen die Beamten des Kommissariats ZK10 in Darmstadt nach Zeugen, die Hinweise zu der Personengruppe geben können oder diese beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 06151/969-0 bei den Ermittlern zu melden.

Polizei Darmstadt/mm

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!