Mittwoch, 19.06.2019

BMW-Fahrer behindert Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes bei Rothenbuch

Rothenbuch
Kommentieren

Beim Einsatz beim Motorradunfall bei Rothenbuch hat ein BMW-Fahrer Motorräder des Rettungsdienstes behindert. Die Ermittlungen dauern noch an. Anzeige wird erstattet.

Am Sonntag, gegen 17 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 26 bei Rothenbuch ein schwerer Motorradunfall mit zwei erheblich verletzten Personen. Zu dieser Kollision entsandte die integrierte Leitstelle insgesamt drei Krafträder der Rettungsdienst-Krad-Staffel, welche mit eingeschaltetem Blaulicht und Einsatzhorn schnellstmöglich zur Unfallstelle gelangen wollten. Auf der Anfahrt wurden sie gegen 17 Uhr auf der Kreisstraße AB 5 bei Rothenbuch massiv vom Fahrer eines BMW behindert, der es trotz gesetzter Sondersignale an den Motorrädern unterließ, sofort freie Bahn zu schaffen. Anzeige wird vorgelegt, die Ermittlungen dauern noch an.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Aschaffenburg. Am Montag, um 16:50 Uhr, wurde ein 19-Jähriger in der Elisenstraße mit seinem Pkw Opel einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fielen den Polizeibeamten bei ihm drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Ein durchgeführter freiwilliger Urintest verlief positiv auf verschiedene Rauschgifte. Deshalb wurde die Weiterfahrt unterbunden und von einem Arzt eine Blutentnahme durchgeführt.

Verkehrsunfallflucht

Aschaffenburg. Am Pfingstmontag, in der Zeit zwischen 11 Uhr und 14:45 Uhr, wurde in der Heinsestraße ein grauer Audi A1 von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der Verursacher hinterließ einen Schaden von mehreren hundert Euro und flüchtete vom Ort des Geschehens.

Rollladen und Scheibe beschädigt

Aschaffenburg. In der Zeit von Freitag, 20 Uhr bis Montag, 07:30 Uhr wurde in der Steinrückenstraße von einer unbekannten Person vermutlich mit einer Softairwaffe auf einen herabgelassenen Rollladen und ein doppelverglastes Fenster geschossen. Hierbei entstand ein Schaden von cirka 300 Euro.

 

Kinderspielzeug gestohlen

Kleinostheim. Am Pfingstmontag, zwischen 21:45 Uhr und 22:45 Uhr, ließ ein unbekannter Dieb von der Terrasse eines Einfamilienhauses in der Maria-Probst-Straße einen Buggy sowie ein aufblasbares Einhorn (Kinderspielzeug) mitgehen. Der Schaden wird auf circa 400 Euro geschätzt.

In Fällen mit unbekannten Verursachern/Tätern erbittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg um Hinweise unter der Telefonnummer 06021/857-2230.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!