Donnerstag, 20.06.2019

Auto rutscht von A3 - Zwei Insassen kommen ums Leben

Polizei Unterfranken
Kommentieren

Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 sind am Sonntagmittag zwei Insassen eines Pkw ums Leben gekommen. Das Fahrzeug war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum geprallt. (Mit Audiobeitrag der Polizei.)

Auto rutscht von A3 - Zwei Insassen kommen umd Leben

Geiselwind, Lkr. Kitzingen. Bei einem Verkehrsunfall auf der A3 sind am Sonntagmittag zwei Insassen eines Pkw ums Leben gekommen. Das Fahrzeug war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum geprallt. Der 31-Jährige sowie die ein Jahr jüngere Beifahrerin verstarben noch an der Unfallstelle. Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat die Unfallermittlungen übernommen.

Der BMW-Fahrer war gegen 11:15 Uhr auf dem linken der beiden Fahrstreifen mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Nürnberg unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kam er kurz vor der Abfahrt Geiselwind zunächst etwas nach links von der Fahrbahn ab, lenkte anschließend nach rechts gegen und kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen einen Baum und kam schließlich etwa 30 Meter neben der Fahrbahn zum Stehen. Verkehrsteilnehmer, die als erste am Unfallort vorbeikamen, befreiten die offenbar bereits leblosen Insassen aus dem Fahrzeug und alarmierten Rettungskräfte und Polizei.
Zwei Auto-Insassen kommen auf A3 ums Leben
Quelle: Stefan Brabetz (Polizei Unterfranken)


Sofort begaben sich mehrere Rettungswägen und ein Notarzt an die Unfallstelle. Auch ein Rettungshubschrauber wurde alarmiert. Die Verletzungen der beiden Insassen aus dem Landkreis Bad Kissingen waren jedoch offenbar so schwer, dass sie unmittelbar nach dem Aufprall an der Unfallstelle verstarben.

Die Autobahn ist derzeit (13:00 Uhr) für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen noch etwa eine halbe Stunde gesperrt. Der Verkehr wird durch die Polizei umgeleitet.

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried haben die Unfallermittlungen übernommen. Der Sachbearbeiter bittet um Hinweise von Zeugen, die den BMW, bzw. den Unfall beobachtet haben, unter Tel. 09302/910-0.

Ungeprüfte Originalmeldung der  Polizei Unterfranken


Audiobeitrag der Polizei Unterfranken: Stefan Brabetz

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!