Sonntag, 19.01.2020

Auto gerammt und flüchtet - Autobahnpolizei sucht schwarzen 3er BMW

Verkehrspolizei Würzburg/Wertheim
Kommentieren
Das gefährliche und aggressive Fahrverhalten eines bisher unbekannten Autofahrers auf der A 3 führte am Mittwochabend nach Angaben des Geschädigten etwa 4 km nach der Anschlussstelle Wertheim in Richtung Nürnberg zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Der Verursacher flüchtete mit seinem BMW in Richtung Nürnberg.

Auto gerammt und flüchtet - Autobahnpolizei sucht schwarzen 3er BMW

Wertheim, Main-Tauber-Kreis.  Das gefährliche und aggressive Fahrverhalten eines bisher unbekannten Autofahrers auf der A 3 führte am Mittwochabend nach Angaben des Geschädigten etwa 4 km nach der Anschlussstelle Wertheim in Richtung Nürnberg zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Der Verursacher flüchtete mit seinem BMW in Richtung Nürnberg.
 
Gegen 21:10 Uhr befuhr ein 37-jähriger Audi-Fahrer den linken Fahrstreifen, um zu überholen. Obwohl er nach seinen Angaben schon mit einem Tempo von 180 km/h unterwegs war, bedrängte ihn ein schwarzer BMW. Dessen Fahrer soll dicht aufgefahren sein und ihn auch noch mit der Lichthupe angeblinkt haben. Nachdem der Audifahrer „Platz gemacht“ hatte und rechts fuhr, soll der dann links neben dem Audi befindlichen BMW-Fahrer ruckartig nach rechts gezogen sein. Der Bedrängte konnte gerade noch ausweichen und eine Kollision vorerst vermeiden.
 
Als der Audifahrer auf dem rechten Fahrstreifen verkehrsbedingt abbremsen musste, konzentrierte er sich mehr auf einen vorausfahrenden Lkw. Plötzlich vernahm er einen Schlag; der BMW war gegen die linke Seite seines Pkw gestoßen. Der Audi-Fahrer hatte dabei den Eindruck, dass ihn der BMW-Lenker absichtlich gerammt hätte. Anschließend machte sich der Verursacher aus dem Staub, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. 
 
Die Autobahnpolizei ist deshalb auf der Suche nach einem schwarzen BMW der 3-er-Reihe mit Würzburger Kennzeichen. Das Fahrzeug könnte rechts einen Unfallschaden aufweisen. Der dunkelhaarige Mann am Steuer soll etwa 30 Jahre alt sein und zum Unfallzeitpunkt ein beiges Sweatshirt getragen haben.
 
Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Angaben über den gesuchten BMW und/oder dessen Verbleib machen? Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried unter der Tel.-Nr. 09302/910-0 entgegen.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei.
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!