Mittwoch, 19.06.2019

Auto-Fahrer übersieht rote Ampel: Siebenjährige in Kreuzwertheim verletzt

Polizei Marktheidenfeld

Marktheidenfeld
Kommentieren

Nicht unerheblich verletzt wurde am Dienstag, gegen 9.30 Uhr, ein siebenjähriges Mädchen ins Krankenhaus nach Wertheim eingeliefert.

Der 69-jährige Fahrer eines Dacia Logan befuhr die Haslocher Straße in Richtung Kreisverkehr. Kurz hinter der Fürstin-Margarete-Straße übersah er ein für ihn geltendes Rotlicht, überfuhr die Ampel und erfasste ein Mädchen, welches gerade die Straße in diesem Bereich überquerte. Das Kind zog sich eine Fraktur der Mittelhand, Knieprellungen sowie eine Gehirnerschütterung zu.

Unfallflucht mit 1650 Euro Schaden: Altfeld

Sich aus der Verantwortung zu ziehen, versuchte am Dienstag ein Laster-Fahrer, nachdem er einen Sattelauflieger beschädigte hatte. Der 46-jährige Fahrer eines Sattelzugs rangierte gegen 14.45 Uhr auf einem Firmengelände in der Max-Braun-Straße. Dabei touchierte er mit seinem Anhänger einen anderen Laster-Anhänger. Anschließend stritt er ab, einen Schaden verursacht zu haben und entfernte sich mit seinem Lastzug. Durch eine Polizeistreife wurde der Mann auf dem Gelände ausfindig gemacht. Er stritt weiterhin alles ab. Anhand von eindeutigen Farbanhaftungen konnte der Unfall aber zweifelsfrei rekonstruiert werden.

Jugendlicher mit „Waffe“ unterwegs: Marktheidenfeld

Mit einer Softairwaffe war am Dienstag ein 12-Jähriger in der Stadt unterwegs. Ein beunruhigter Bürger informierte, gegen 14.40 Uhr, die Polizei, dass zwei Jugendliche in der Kreuzbergstraße laufen würden, von denen einer eine Waffe in der Hosentasche hätte. Bei der Kontrolle am Adenauerplatz stellte sich heraus, dass der eine Schüler eine Softairwaffe bei sich hatte. Da diese einer Schusswaffe sehr ähnlich sieht, wurde sie gefahrenabwehrend sichergestellt und den Eltern des Jungen übergeben.

Fahrzeugveränderungen ohne TÜV-Abnahme: Marktheidenfeld

Aufgrund von Fahrzeugveränderungen, die nicht vom TÜV abgenommen worden waren, muss ein Autofahrer nun mit einer Anzeige wegen Verstoß gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung rechnen. Der 27-jährige Fahrer eines Ford Focus wurde am Dienstag, gegen 14.30 Uhr, auf der Staatsstraße 2312 von der Polizei kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass ein anderes Fahrwerk sowie Distanzscheiben eingebaut wurden, welche nicht in den Fahrzeugdokumenten eingetragen sind.

Anti-Rutschmatten und Spanngurte auf Staatsstraße: Markt Triefenstein

Zwischen Lengfurt und Homburg wurden am Dienstag einige Anti-Rutschmatten und Spanngurte gefunden. Vermutlich hat ein unbekannter Lkw-Fahrer diese von der Ladefläche seines Fahrzeugs verloren. Die Polizei sammelte die Gegenstände ein, da sie mitten auf der Straße lagen. Der „Verlierer“ bzw. Zeugen des Vorfalls möchten sich bitte mit der Polizei Marktheidenfeld, Tel. 09391/9841-0, in Verbindung setzen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!