Dienstag, 10.12.2019

Außenspiegel in Gemünden abgefahren und geflüchtet

Polizei Gemünden

Gemünden
Kommentieren
Am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr wurde der Außenspiegel eines schwarzen Pkw Peugeot beschädigt.

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr die Schönauer Straße in Richtung Gemünden. Dabei blieb er beim Vorbeifahren vermutlich mit seinem Außenspiegel am linken Außenspiegel eines am Fahrbahnrand geparkten Pkw Peugeot hängen. Der Unfallverursacher bremste kurz, fuhr dann jedoch ohne anzuhalten weiter. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300,- Euro.

Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Geparkten Pkw angefahren

Burgsinn: Am Samstag gegen 17.15 Uhr hatte ein 18-jähriger Autofahrer in der Badstraße auf einem Seitenstreifen seinen Pkw Peugeot abgestellt.

Beim Ausparken rangierte er auf der Fahrbahn und stieß dabei rückwärts gegen einen geparkten Pkw Skoda. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4000,- Euro.

Holzdiebstahl

Gemünden: Bislang unbekannte Täter haben im Zeitraum von Mitte bis Ende November etwa 3 Ster Holz entwendet.

Das Buchenholz lagerte auf einer Holzorge, welche sich in der Nähe der Zollbergstraße, parallel zur B 26, direkt angrenzend zu einem Schotterweg, befindet. Der Wert des Brennholzes wird auf ca. 200,- Euro beziffert.

Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Wildunfälle

Karsbach: Am Freitagabend gegen 17.25 Uhr befuhr fein 49-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2434 von Aschenroth in Fahrtrichtung Weyersfeld. Ca. 100 m vor dem Ortseingang von Weyersfeld erfasste er ein Rehkitz, welches die Straße querte. Das Kitz verstarb. Am Fahrzeug entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

Burgsinn: Am Freitagabend gegen 23.40 Uhr fuhr ein 56-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2303 von Rieneck in Richtung Burgsinn, als ein Reh die Fahrbahn überquerte und von seinem Pkw Seat erfasst und getötet wurde. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf ca. 4000, Euro geschätzt.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!