Donnerstag, 19.09.2019

Audi R8 nach Unfall in Obernburg reif für die Schrottpresse

Obernburg
Kommentieren
Nur noch Schrottwert hat ein Audi R8 nach einem Verkehrsunfall auf der B469 bei Obernburg (Kreis Miltenberg) in der Nacht zum Dienstag.

Kurz nach Mitternacht war der 27-jährige Audi-Fahrer auf der Bundesstraße 469 in Höhe der Auffahrt Obernburg Mitte in Richtung Aschaffenburg unterwegs. Kurz vor dem Fußgängersteg geriet er, möglicherweise wegen zu hoher Geschwindigkeit, nach rechts in die Leitplanke. Nachdem er an dieser gute 25 Meter entlangschrammte, kam der Audi wieder auf die Fahrbahn, schlidderte dort rund 80 Meter weiter bis zur Mittelleitplanke. Von dort schleuderte das Fahrzeug wieder nach rechts und prallte erneut in die rechte Leitplanke.

Hier wurde das rechte Vorderrad des R8 weggerissen und der Audi schleuderte wieder Richtung Mittelleitplanke, wo er schließlich auf dem linken Fahrstreifen stehen blieb.

Der Fahrer des Audi wurde bei seinem Unfall leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben, sein Beifahrer blieb unverletzt.

Obernburg: Audi R8 kracht in Leitplanke
Quelle: Ralf Hettler

Der Audi R 8 wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt, weiterhin wurden insgesamt 12 Leitplankenfelder in Mitleidenschaft gezogen. Während der Unfallaufnahme musste die B 469 in FR Aschaffenburg voll gesperrt werden. Die Helfer der Obernburger Wehr sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die verschmutzte Fahrbahn. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

Der Sachschaden summiert sich auf mehrere zehntausend Euro. Die Feuerwehr Obernburg sicherte die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn. Die Richtungsfahrbahn musste über zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!