Mittwoch, 26.06.2019

Anhänger und Sprinter kippen nach Unfall auf die Seite

Aschaffenburg
Kommentieren

Über zwei Stunden sorgte in der Nacht zum Sonntag ein Verkehrsunfall auf der A3 bei Weibersbrunn für Behinderungen.

Kurz nach 23 Uhr war der Fahrer eines Ford Ranger mit einem Anhänger und einem darauf verladenen Mercedes Sprinter an der Anschlussstelle Weibersbrunn in Richtung Frankfurt auf die Autobahn aufgefahren. Kurz nach der Auffahrt verlor der Mann vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle über das Gespann.

 

Der Anhänger schaukelte sich auf, drehte sich in den Ford und kippte schließlich samt Sprinter auf die Seite. Glück hatten der Fahrer und seine beiden Begleiter – alle drei blieben unverletzt. Nach einer kurzfristigen Vollsperrung konnte der Verkehr auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifließen. Die Feuerwehren aus Weibersbrunn und Waldaschaff sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die Fahrbahn. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehr als zehntausend Euro summieren. Gegen zwei Uhr war die Unfallstelle geräumt und der Verkehr konnte wieder ungehindert fließen. Ralf Hettler

+14 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Weibeersbrunn am 18.05.2019
Foto: Ralf Hettler |  16 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!