Mittwoch, 26.06.2019

Acht Verletzte nach Unfall auf der A3 zwischen Rohrbrunn und Weibersbrunn

Sechs Fahrzeuge beteiligt

Aschaffenburg
Kommentieren

Insgesamt acht Menschen wurden bei einem Unfall auf der A3 am Montagabend zum Teil schwer verletzt, darunter fünf Kinder, vom Säuglingsalter bis zu fünf Jahren.

Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 18 Uhr zum ersten Zusammenstoß. Hierbei war ein Renault auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Frankfurt unterwegs und kollidierte mit einem auf dem mittleren Fahrstreifenden BMW X5 und flog anschließend durch den Wildschutzzaun in den Wald ab. Eine Hyundai-Fahrerin hielt auf dem rechten Fahrstreifen an, um den Verunfallten zu helfen. Anschließend kam ein Fiat, der den BMW und den Hyundai auf dem Standstreifen touchierte und quer zur Fahrbahn zum Stehen kam. Ebenso kam es zu einer seitlichen Berührung zwischen einem Ford und einem Mercedes.

In den sechs Fahrzeugen wurden acht der insgesamt elf Insassen verletzt. Sie mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Der Sachschaden summiert sich auf mehrere Zehntausend Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn für rund zwei Stunden in Fahrtrichtung Frankfurt komplett gesperrt werden. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Feuerwehren aus Weibersbrunn und Waldaschaff sowie ein Großaufgebot des Rettungsdienstes waren im Einsatz.

+22 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Rohrbrunn am 20.05.2019
Foto: Ralf Hettler |  24 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!