Mittwoch, 23.10.2019

A3-Unfall bei Waldaschaff: BMW überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt

26-Jähriger mit Hubschrauber in Klinik

Aschaffenburg
Kommentieren
Nach der Vollsperrung nach einem Unfall am Donnerstagvormittag auf der A3 in Höhe Waldaschaff sind seit 12.30 Uhr wieder alle Fahrstreifen in Richtung Frankfurt befahrbar.

Wegen der Landung eines Rettungshubschraubers war die Fahrbahn Richtung Würzburg zwischenzeitlich ebenfalls komplett gesperrt, der Verkehr konnte hier aber schnell wieder fließen.

26-Jähriger bei A3-Unfall bei Waldaschaff schwer verletzt
Quelle: Ralf Hettler, Manuela Klebing

Kurz nach der Kauppenbrücke war ein 26-jähriger BMW-Fahrer in Fahrtrichtung Frankfurt aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn abgekommen. Er prallte in die Böschung, überschlug sich mehrfach und landete auf der Fahrbahn. Der Mann musste mit hydraulischem Gerät von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Fahrbahn Richtung Frankfurt für zwei Stunden von 9 bis 11 Uhr komplett gesperrt.  Zunächst konnte der Verkehr dann einspurig an der Unfallstelle vorbeifließen.  Ab 12.30 Uhr waren alle Spuren wieder komplett befahrbar.  Der Unfall und die Reinigungsarbeiten hatten eine Stau von etlichen Kilometern Länge verursacht

Der BMW des 26-Jährigen hat nur noch Schrottwert. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10.000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren Waldaschaff und Bessenbach.  Ralf Hettler/fin/mkl 

+16 weitere Bilder
Verkehrsunfall auf der A3 bei Waldaschaff am 10.10.2019
Foto: Ralf Hettler |  18 Bilder
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!