Dienstag, 11.05.2021

93-Jähriger stürzt im Aschaffenburger Linienbus

Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Der Mann war mit Rollator unterwegs. Als der Bus anfuhr, verlor er das Gleichgewicht.

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

 
93-Jähriger stürzt in Linienbus
Am Mittwoch gegen 14:00 Uhr ist ein 93-jähriger Mann mit seinem Rollator in einen Linienbus in der Platanenallee eingestiegen. Als der Bus wieder anfuhr verlor der Rentner das Gleichgewicht, da er gerade dabei war seinen Rollator abzustellen und sich lediglich an einer Stange im Bus festhielt. Der 93-Jährige fiel mit dem Kopf gegen eine Kante am Boden des Busses, erlitt eine Platzwunde und wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Aschaffenburg gebracht.  
 
Betrunken beim Einparken gegen anderes Fahrzeug gestoßen
Ein 49-Jähriger wurde am Donnerstag um 00:30 Uhr in der Gabelsbergerstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei der Kontrolle durch die Beamten Alkohol in der Atemluft festgestellt wurde, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von über einem Promille ergab. Kurz vor der Kontrolle konnte weiter durch die Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg beobachtete werden, dass der 49-Jährige beim Einparken mit seinem VW auf einen Volvo rückwärts aufgefahren ist. Ob an diesem jedoch ein Schaden entstanden ist, muss noch ermittelt werden. Dem VW-Fahrer wurde anschließend die Weiterfahrt unterbunden und er wurde auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht, wo durch einen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Im Anschluss an die durchgeführten Maßnahmen wurde der Mann wieder von der Dienststelle entlassen.
 
Fahrt unter Drogeneinfluss
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines Fords am Mittwoch gegen 19:30 Uhr in der Molkenbornstraße wurde bei dem 20-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Da er zugab, dass er vor einer Woche Cannabis konsumiert habe wurde ein freiwilliger Drogenvortest durchgeführt, welcher positiv auf den Konsum von Betäubungsmittel reagiert. Daher wurde die Weiterfahrt unterbunden und der 20-Jährige auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht, um durch einen Arzt eine Blutentnahme durchführen zu lassen. Der junge Mann hat nun eine Bußgeldanzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss zu erwarten.
 
Fahrt unter Alkoholeinfluss
Ein Mercedes wurde am Donnerstag um 00:25 Uhr in der Theresienstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da der 42-jährige Fahrer angab, dass er im Laufe des Abends zwei Bier getrunken hat, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von über 0,5 Promille ergab. Daher wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Mercedes-Fahrer zur Durchführung eines gerichtverwertbaren Atemalkoholtests auf die Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht. Er hat nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige zu erwarten.
 
 

Kriminalitätsgeschehen

 
Fahrraddiebstahl
Ein unbekannter Täter hat am Mittwoch zwischen 09:45 Uhr und 10:45 Uhr ein Fahrrad der Marke Giant gestohlen. Das Rad, welches noch einen Wert von 2000 Euro hatte, stand an einem Fahrradabstellplatz am Dämmer Tor und war mittels Spiralschloss an einem Fahrradhalter gesichert.
Hinweise zu einer tatverdächtigen Person nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Unbekannter schlägt zwei Personen und flüchtet
Am Mittwochabend, gegen 19:50 Uhr, wurde ein junges Pärchen von einem unbekannten Mann geschlagen. Das Paar, beide 20 Jahre alt, saß auf einer Parkbank in der Scheffelstraße und unterhielt sich. Der Täter kam mit seinem Hund an den beiden vorbei und fühlte sich von der lauten Unterhaltung nach Aussage des Paares, gestört. Er ging auf den Mann zu und schlug ihn ins Gesicht. Der 20-Jährige wehrte sich jedoch gegen den Übergriff und schlug zurück. Daraufhin mischte sich die Freundin des Opfers ein und wurde daher ebenfalls durch den Unbekannten auf den Oberarm geschlagen. Durch den Übergriff erlitt der 20-Jährige eine Kopfplatzwunde, eine aufgeschlagene Lippe, sowie eine Verletzung am rechten kleinen Finger. Seine Freundin erlitte Schmerzen im Bereich des Oberarmes. Der Schläger flüchtete schließlich in Richtung Dämmer Tor. Er war circa 185 cm groß, etwa 25 Jahre alt und bekleidet mit einem schwarzen Trainingsanzug.
Zeugen, die Hinweis zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.
 
 

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

 
Zwei Wildunfälle im Landkreisgebiet
Waldaschaff/Johannesberg. Am Mittwoch, gegen 23:50 Uhr, kam es auf der Kreisstraße AB 16 zwischen Waldaschaff und Weibersbrunn zu einer Kollision zwischen einem VW und einem Reh. Das Reh verstarb und am VW entstand ein Schaden in Höhe von circa 1200 Euro.
Ebenfalls zu einem Zusammenstoß mit einem Reh kam es am Donnerstagmorgen, um 06:23 Uhr, auf der Staatstraße 2309 zwischen Johannesberg und Mömbris. Dort erfasste ein Mazda das Tier. Über den Verbleib des Rehs ist nichts bekannt, am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Polizei Aschaffenburg
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!