Mittwoch, 19.06.2019

550 Gramm Marihuana bei Durchsuchung gefunden

Kommentieren

Bei einer Durchsuchungsaktion hat die Polizei in Aschaffenburg am Freitag in einer Wohnung ca. 550 Gramm Marihuana sicherstellen können. Das Rauschgift ist aber nicht dem Wohnungsinhaber, sondern einem anderen Mann zuzuordnen. Dieser sitzt nun in Untersuchungshaft.

Aschaffenburg. Die Ermittlungen in Rauschgiftkreisen hatten die Beamten aus Aschaffenburg auf die Spur der beiden 41- und 26-jährigen Männer gebracht. Aus der Wohnung des Jüngeren soll der Handel mit dem Rauschgift betrieben worden sein. Bei den richterlich angeordneten und zeitgleich stattfindenden Durchsuchungen im Stadtgebiet von Aschaffenburg fanden die Polizisten die 550 Gramm Marihuana jedoch bei dem älteren Mann. Nach den ersten Feststellungen der Rauschgiftfahnder dürfte dieser Mann das Rauschgift für den Jüngeren aufbewahrt haben. Beide Wohnungen befinden sich im gleichen Haus.

Die Verdachtsmomente wegen Rauschgifthandels gegen den 26-Jährigen verdichteten sich, so dass er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurde, der am Freitag Haftbefehl gegen ihn erlassen hat. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Der 41-Jährige wurde ebenfalls dem Ermittlungsrichter vorgeführt, er kam jedoch wieder auf freien Fuß. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Walter Schömig, Polizei Unterfranken

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!