Sonntag, 27.09.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

46-Jähriger attackiert Autofahrer nach Streit in Burgsinn

Polizei Gemünden

Burgsinn
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild: Krawall Streit Kampf Rangelei Symbolbild
Foto: Christina Kunkel
Ein Streit zwischen zwei Männern ist am Freitagnachmittag in Burgsinn (Kreis Main-Spessart) eskaliert.

Am Freitagnachmittag gegen 17:35 Uhr kam es auf dem Parkplatz vor dem Rathaus in Burgsinn zu einer Auseinandersetzung. Ein 46-jähriger Autofahrer drohte einem daneben parkenden 63-jährigen Autofahrer zunächst Schläge an. Nachdem dieser die Drohung ignorierte, schlug der 46-Jährige auf den Geschädigten ein, so dass dieser gegen ein geparktes Kraftrad fiel. Der 63-Jährige erlitt Schürfwunden an beiden Armen und am Bein. Das Kraftrad stürzte um und gegen den Pkw VW Passat des 63-jährigen Mannes. Hierdurch wurde das Krad auf der Seite verkratzt. Auch der Passat erhielt eine Delle. Danach fuhr der 46-Jährige einfach davon. Ein Zeuge konnte das Kennzeichen ablesen, so dass er schnell ermittelt werden konnte. Ursächlich für den Streit dürfte ein vorheriges Überholmanöver zwischen den Beiden gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung an Kfz.

Brennholzdiebstahl

Rieneck, Lkr. Main-Spessart. Im Zeitraum von Anfang Juni bis Mitte Juli wurde aus der Waldabteilung „Schweinsgrund“ Brennholz entwendet. Die ca. 5 Ster Eiche und Buche waren auf ca. 1 m gespalten und saßen auf einem kleinen Stapel entlang eines Forstweges am Fließenbach in Richtung Ruppertshütten. Der Sachschaden beträgt ca. 300,- Euro.

Wer hat etwas beobachtet?

Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Wildunfälle

Karsbach, Lkr. Main-Spessart. Am Montagmorgen gegen 04:45 Uhr befuhr ein 56-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2303 von Hammelburg in Fahrtrichtung Gemünden. Nach der Einmündung zum Schönauer Weg kreuzten mehrere Rehe die Fahrbahn. Eines davon kollidierte mit dem Pkw Opel des 56-Jährigen. Da das Reh flüchtete, wurde der Jagdpächter zur Nachsuche verständigt. Am Fahrzeug konnte in der Dunkelheit zunächst kein Schaden festgestellt werden.

Burgsinn, Lkr. Main-Spessart. Am Freitagmorgen gegen 06:45 Uhr befuhr ein 47-jähriger Autofahrer die Staatsstraße 2303 von Burgsinn in Richtung Rieneck. Ca. 100 m vor der Kläranlage erfasste er einen querenden Rehbock, welcher an der Unfallstelle verstarb. Ob am Pkw VW ein Schaden entstanden ist, konnte zur Unfallzeit noch nicht festgestellt werden.

Auto verkratzt

Gemünden a.Main, OT Langenprozelten, Lkr. Main-Spessart. Am Samstag, gegen Mittag, stellte ein 22-jähriger Mann seinen blauen Pkw Mitsubishi Colt gegenüber eines Anwesens in der Langenprozeltener Straße ordnungsgemäß geparkt ab. Gegen 16:40 Uhr wurde von einem Zeugen beobachtet, wie eine ältere Dame mit ihrem Rollator am Fahrzeug kurz anhielt und das Auto zerkratzte. Die Frau bestritt zunächst die Tat, allerdings konnte bei ihr ein Taschenmesser aufgefunden werden. Durch die verursachten Kratzspuren am Auto dürfte ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro entstanden sein.

BRK-Fahrzeug beschmiert

Gemünden a.Main, OT Langenprozelten, Lkr. Main-Spessart. Bereits in der vergangenen Woche, im Zeitraum von Montag- bis Dienstagmorgen, stilisierte ein bislang unbekannter Täter mittels eines Edding-Stiftes aus dem „Roten Kreuz“ eines BRK-Fahrzeuges ein spiegelverkehrtes Hakenkreuz. Das Auto war auf dem Parkplatz an der ehemaligen Mainfähre in Langenprozelten geparkt. Der Sachschaden wird auf ca. 100,- Euro geschätzt.

Wer hat etwas beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410.

Laster fuhr ungebremst auf Traktor auf

Karsbach, Lkr. Main-Spessart. Am vergangenen Freitagabend, gegen 18:10 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Mann mit seinem Traktor und Pkw-Anhänger die B 27 von Weyersfeld kommend in Fahrtrichtung Höllrich. Aufgrund von Zeugenaussagen fuhr ein nachfolgender Lkw, welcher von einem 52-jährigen Mann gesteuert wurde, völlig ungebremst und ohne Ausweichversuch auf das Gespann auf. Dabei wurden sowohl der Anhänger als auch der Traktor nach rechts auf den angrenzenden Grünstreifen abgedrängt. Der Anhänger riss dabei ab und drehte sich um die eigene Achse. Der Lkw kam ins Schleudern und ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach ca. 30 m blieb er mit der Vorderachse in einem etwa 1,5 m tiefen Wasserdurchlass stecken. Der Traktorfahrer wurde schwer verletzt, er wurde durch das BRK in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrzeuge mussten mit einem Kran geborgen werden und hatten alle nur noch Schrottwert. Am Unfallort waren die Feuerwehren aus Seifriedsburg, Höllrich und Weyrsfeld im Einsatz. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 70.000 Euro. Ursächlich für den Unfall dürfte die tiefstehende Sonne gewesen sein.

Spiegelberührung im Begegnungsverkehr - Polizei sucht Zeugen

Gemünden a.Main, OT Hofstetten, Lkr. Main-Spessart. Am Freitagmittag gegen 14:45 Uhr fuhr der 21-jährige Fahrer eines BRK-Kleinbusses von Hofstetten ortsauswärts in Richtung Lohr. Dem Fahrer kam in Richtung Hofstetten einwärts, auf Höhe des dortigen Parkplatzes, eine Fahrzeugschlange von drei Fahrzeugen entgegen. Das mittlere Fahrzeug war ein orangeroter Pritschenwagen, vermutlich ein kleiner Baustellen-Lkw. Auf Höhe des Parkplatzes streiften sich die beiden Fahrzeuge auf der engen Straße an den Außenspiegeln. Beim BRK-Fahrzeug wurden die Kunststoffabdeckung sowie der außen eingebaute Blinker beschädigt. Der unbekannte Pritschenwagen entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls. Eventuell dürften die Fahrer des ersten bzw. letzten Fahrzeugs in der Schlage den Anstoß bemerkt haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gemünden, Tel. 09351/97410, zu melden.

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!