38-jähriger Rollerfahrer bei Sturz in Goldbach verletzt

Polizei Aschaffenburg

Aschaffenburg
3 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem Sturz verletzt hat sich am Freitag gegen 13.30 Uhr ein 38-jähriger Mann in Goldbach.

Er fuhr der Polizei zufolge mit seinem Roller die Goldbacher Spessartstr. in Richtung Aschaffenburg und wollte dort nach rechts abbiegen. Da zusätzlich ein weiteres Fahrzeug von rechts kam bremste der Mann stark ab. Hierbei brach das Vorderrad aus und der Mann fiel über seinen Lenker auf den Asphalt. Er verletzte sich leicht und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Aschaffenburg verbracht.

Zeugin verhindert Unfallflucht - Fahrer hat über zwei Promille

Aschaffenburg. Dem Eingreifen einer Zeugin ist es laut Polizei zu verdanken, dass ein unfallflüchtiger Fahrer mit knapp 2,4 Promille im Parkhaus der Luitpoldstraße in Aschaffenburg gestellt werden konnte.

Gegen 21.45 Uhr konnte diese beobachten, wie der Fahrer eines Smart beim Einparken wiederholt an einem Toyota hängen blieb. Den hierbei verursachten Sachschaden ignorierte der Fahrer und versuchte mit seinem Smart durch die Eingangsschranke wegzufahren. Der Unfallverursacher wurde anschließend durch die Zeugin angesprochen und bis zum Eintreffen der Streife aufgehalten. Durch die eingesetzten Beamten konnte sofort Alkoholgeruch bei dem 39-jährigen Fahrer festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte die Vermutung. Der Fahrer gab an zuvor von Hanau nach Aschaffenburg gefahren zu sein. Sein Führerschein wurde sichergestellt und die Personalien zur Schadensregulierung ausgetauscht. Der Unfallschaden wird auf circa 900 Euro geschätzt.

Motorradfahrer stürzt alleinbeteiligt

Aschaffenburg. Gegen 19.45 Uhr befuhr ein 28-jähriger Kradfahrer den Westring von Aschaffenburg kommend in Richtung Abfahrt Großostheimer Straße. Hierbei geriet er mit seinem Motorrad an die Bordsteinkante und stieß gegen die Leitplanke. Im Grünstreifen kam er anschließend zu Fall. Der Kradfahrer erlitt eine Hüftverletzung und wurde leicht verletzt. An dem Kraftrad entstand ein Unfallschaden von circa 6000 Euro.

Unfallverursacher mit 2,6 Promille

Aschaffenburg. Der Fahrer eines BMW befuhr gegen 14.20 Uhr die Hanauer Straße von Mainaschaff kommend in Fahrtrichtung Innenstadt. Hierbei übersah er eine Fahrerin mit ihrem VW, die verkehrsbedingt an der Einmündung zur Müllerstraße warten musste und fuhr auf den VW auf. Es entstand ein geringer Sachschaden von insgesamt circa 700 Euro. Bei der Unfallaufnahme fiel bei dem 45-jährigen Unfallverursacher starker Alkoholgeruch auf. Ein freiwilliger Alkoholtest auf der Dienststelle erbrachte einen Wert von 2,6 Promille. Der Führerschein wurde daher sichergestellt und der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Im Streit Bierflasche über den Kopf geschlagen

Aschaffenburg. Gegen Mitternacht gerieten ein 18-jähriger und ein 20-jähriger Jugendliche im Bereich der Aschaffenburger Uhlandstr. in Streit. In dessen Verlauf schlug der jüngere der Beiden seinem Kontrahenten mit einer Bierflasche auf den Kopf. Hierdurch erlitt er eine blutende Platzwunde und musste im Klinikum Aschaffenburg ärztlich behandelt werden. Bei der Sachverhaltsaufnahme konnte bei dem Verletzten eine geringe Menge Marihuana gefunden und sichergestellt werden.

Verwirrte Dame schlägt Passantin

Aschaffenburg. Gegen 14.45 Uhr teilte eine Passantin aus der Aschaffenburger Sandgasse mit, dass sie soeben von einer ihr unbekannten Frau ins Gesicht geschlagen wurde. Hierbei wurde auch ihre Brille geschädigt. Durch einen Zeugen konnte die augenscheinlich verwirrte Täterin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Da sich die 59-jährige weiterhin aggressiv zeigte und aufgrund ihres Verhaltens von einer Unzurechnungsfähigkeit ausgegangen werden musste, wurde sie in ein Bezirkskrankenhaus zur Behandlung eingeliefert.

Graffitisprayer festgenommen

Aschaffenburg. Eine Streifenbesatzung die zu Fuß durch die Innenstadt lief bemerkte in der Aschaffenburger Herstallstraße zwei Jugendliche die mit einer Spraydose ein Zeichen auf einen Stromkasten sprühten. Beim Erblicken der Polizei flüchteten die jungen Männer. Einer konnte im Hinterhof eines Anwesens festgenommen werden. Der betrunkene 25-jährige beleidigte die Polizeibeamten bei der anschließenden Sachverhaltsaufnahme.

Reifen plattgestochen

Aschaffenburg. Im Laufe des Donnerstags wurden an einem silbernen Jeep beide Reifen der Beifahrerseite plattgestochen. Das Fahrzeug war in der Bismarckallee in Aschaffenburg auf Höhe der Hausnummer 40 geparkt. Der Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. 

Betrunken von Fahrrad gestürzt

Kleinostheim. Ein 80-jähriger Radfahrer befuhr am Freitag gegen 22.30 Uhr die Windthorststr. in Richtung Frankenstraße und fiel dort alleinbeteiligt vom Rad. Er zog sich eine Kopfplatzwunde und Schürfwunden zu und wurde zur ärztlichen Behandlung ins Klinikum Aschaffenburg gebracht. Durch die Streifenbesatzung konnte bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest vor Ort wurde durch den Fahrradfahrer verweigert, weswegen eine Blutentnahme zur Feststellung des Blutalkoholwerts durchgeführt wurde. 

Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Großostheim. Am Freitag gegen 12.45 Uhr befuhr die Fahrerin eines Pkw Opel die Staatsstraße 3115 aus Großostheim kommend in Fahrtrichtung Aschaffenburg. An der Lichtzeichenanlage bremste die Fahrerin ab, da diese auf orange umschaltete. Der folgende Fahrer eines Pkw Audi bemerkte dies zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Durch den Auffahrunfall wurde die 18-jährige Frau leicht verletzt und begab sich nach Erstbehandlung durch die Rettungskräfte vor Ort selbstständig zum Arzt. An den Fahrzeugen entstand ein Unfallschaden von circa 3500 Euro.

Nach Firmenfeier ausgerastet

Bessenbach. Gegen 22.30 Uhr erreichte die Polizei Aschaffenburg ein Anruf von Mitarbeitern einer Firma, da sich ein Kollege aufgrund seiner Alkoholisierung sehr aggressiv verhalte. Da er einem Platzverweis nicht nachkam, sollte er durch die Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden. Zusätzlich zu diversen Beleidigungen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten, versuchte er diesen einen Kopfstoß zu verpassen und wehrte sich bei der Verbringung in den Streifenwagen.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!