Sonntag, 21.07.2019

30-Jähriger widersetzt sich Polizisten – Zwei Beamte verletzt

Polizei Heilbronn für den Main-Tauber-Kreis

Wertheim
Kommentieren
Symbolbild: Polizei
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Zwei Polizeibeamte wurden am Dienstag im Rahmen eines Einsatzes in Wertheim verletzt. Aufgrund einer zuvor gemeldeten Körperverletzung in der Hospitalstraße fuhren die Beamte dort hin.

 Vor Ort wurden die Ordnungshüter von einem sehr aggressiven 30-jährigen Mann in Empfang genommen. Noch bevor die Beamten von dem vorangegangen Sachverhalt erfuhren schlug der 30-Jährige seinen Kopf mehrmals gegen eine Ladenscheibe, sodass diese zu Bruch ging. Die Streife ging daraufhin auf den Mann zu und wollte diesen vorläufig festnehmen. Er widersetzte sich der Festnahme und konnte nur unter enormer Kraftanstrengung der Polizisten zu Boden gebracht und geschlossen werden. Hierbei zogen sich die Beamten leichte Verletzungen zu. Der 30-Jährige wurde aufgrund seines Zustandes und ebenfalls leichter Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss er nun rechnen.

Zeugen nach Unfall gesucht

Wertheim. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Dienstag um circa 13 Uhr in Wertheim. Der 18-jährige Fahrer eines BMW befuhr die Conrad-Wellin-Straße und bog rechts in die Wilhelm-Blos-Straße ab. Im Kreuzungsbereich stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Mercedes einer 49-Jährigen zusammen. Vermutlich fuhren beide nicht weit genug rechts. Um diese Unklarheit zu klären, sucht die Polizei Zeugen. Eine Schulgruppe soll sich zur Unfallzeit dort aufgehalten haben. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von knapp 10.000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 entgegen.

Hecke in Brand

Wertheim-Wartberg. Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Dienstag um circa 20.50 Uhr im Berliner Ring in Wertheim-Wartberg. Dort brannte aus bislang unbekannten Gründen eine circa fünf Meter lange Thuja-Hecke. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelang es den Bewohnern das Feuer zu löschen. Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschfahrzeugen aus und musste vor Ort nicht mehr eingreifen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von knapp 100 Euro.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!