Freitag, 14.05.2021

3,5 Promille intus

Polizei Würzburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein 53-jähriger Mann ist nach einem Sturz in einem Krankenhaus behandelt worden. Trotz einem Wert von 3,5 Promille wurde eine Haftfähigkeit bescheinigt, sodass der Mann danach in die Ausnüchterungszelle kam.

Stadtgebiet Würzburg

Nach einem Sturz musste ein 53-Jähriger am Dienstagnachmittag in einem Krankenhaus behandelt werden. Schließlich lehnte der Mann jegliche ärztliche Versorgung ab und begann zu randalieren. Arzt und Schwester riefen die Polizei. Da von der Klinik eine Haftfähigkeit bescheinigt wurde, kam der Mann in die Ausnüchterungszelle. 3,5 Promille hatte der Störenfried im Blut.

Streit nach Discobesuch

Kurz vor vier Uhr gerieten heute morgen sechs Männer in der Bronnbachergasse aneinander. Schließlich verpasste ein 24-Jähriger einem zwei Jahre älteren eine Ohrfeige bzw. einen Schlag ins Gesicht. Alle Beteiligten waren wohl alkoholisiert, es wurden Platzverweise ausgesprochen, die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Flitzer bei Uni

Völlig nackt war ein Unbekannter, der sich am Dienstagnachmittag beim Biologie-Zentrum am Hubland zur Schau stellte. Eine Autofahrerin hatte dies gesehen und die Polizei verständigt. Beim Eintreffen der Beamten war der Sittenstrolch allerdings schon verschwunden; er war etwa 30 Jahre alt und kurze schwarze Haare.

IPad gestohlen

Eine chinesische Geschäftsfrau wurde am Dienstagnachmittag das Opfer von einem Dieb. Sie war in einem Restaurant am Marktplatz und hatte ihre Handtasche am Boden abgestellt. Unbemerkt zog ihr ein Langfinger das Apple-IPad aus der Tasche. Es hatte einen Wert von 500 Euro.

Pkw-Anhänger lahm gelegt

Einen in der Kantstraße abgestellten Pkw-Anhänger nahm ein Zeitgenosse übers verlängerte Wochenende ins Visier. Er zwickte kurzerhand das Verbindungskabel zum Zugfahrzeug ab und schaltete so die Elektrik aus. Der Schaden beträgt knapp 200 Euro.

Patient bestohlen

Wieder wurde ein Diebstahl aus einem Krankenhaus der Polizei gemeldet. In der Uni-Klinik an der Oberdürrbacher Straße wurde einem Patienten die Geldbörse aus seinem Nachtschränkchen gestohlen. Die Tat ereignete sich am Dienstag, etwa gegen 11 Uhr. Den Schaden bezifferte der 74-Jährige mit 120 Euro.

Unfälle - mit und ohne Alkohol

Kurz vor zwei Uhr befuhr eine 25-Jährige mit ihrem Wagen die Tiefe Gasse in Heidingsfeld. Sie wollte an der Einmündung nach rechts in die Mergentheimer Straße abbiegen und war sicherlich zu schnell unterwegs. Der Wagen brach aus und landete geradewegs auf den dort verlegten Straba-Gleisen. Verletzt wurde niemand, die Autofahrerin war allerdings nicht mehr nüchtern, 0,86 Promille wurden bei ihr gemessen.

Gestern Nachmittag war eine 30 Jahre alte Opel-Fahrerin auf der Gadheimer Straße bei Oberdürrbach unterwegs. Auf der schneebedeckten Straße geriet ihr Auto außer Kontrolle, legte zunächst einen Leitpfosten um und schleuderte dann auf der Gegenfahrbahn in einen entgegen kommenden Opel Astra einer 50-Jährigen. Die jüngere war mit dem Schrecken davon gekommen, die Unfallgeschädigte kam mit Prellungen in ein Krankenhaus.

Zwei Brummis waren heute Vormittag aufeinander gefahren. Auf dem Stadtring-Nord war es kurz vor zehn Uhr zu dem Unfall gekommen. Auf Höhe der Abfahrt zur Ständerbühlstraße stand ein Lkw nach einem vorangegangenen Unfall. Von hinten kam ein 40-Tonner Lkw mit Anhänger der in dieselben Richtung, nämlich zum Europastern, fahren wollte. Vermutlich hatte der Fahrer den stehenden Laster zu spät wahrgenommen und war auf diesen aufgefahren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, beide Fahrstreifen waren aber blockiert.

Der Verkehr wurde nach rechts über die Ständerbühlstraße abgeleitet, die Schleppung des geschädigten Brummi gestaltete sich aus technischen Gründen schwierig, erst um 12.30 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Im Zusammenhang mit den ungeklärten Straftaten ermittelt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer: 0931/457-2230.

Ungeprüfte Originalmeldung der Polizei Würzburg.
 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!