Sonntag, 29.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

25-Jähriger bedroht 47-Jährigen mit Messer nach Müllentsorgung

Polizei Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Weil am Sonntag um 13 Uhr ein 25-Jähriger und ein 24-Jähriger ihre Mc Donalds-Mülltüten auf einer Wiese in der Spessartstraße entsorgten, wurden sie von einem 47-jährigen Mann auf ihr Verhalten angesprochen. Daraufhin reagierte der 25-Jährige sogleich aggressiv und bedrohte den Mann mit einem aus seinem Pkw geholten Messer.

Stadt Aschaffenburg

25-Jähriger bedroht 47-Jährigen mit Messer nach Müllentsorgung

Weil am Sonntag um 13 Uhr ein 25-Jähriger und ein 24-Jähriger ihre Mc Donalds-Mülltüten auf einer Wiese in der Spessartstraße entsorgten, wurden sie von einem 47-jährigen Mann auf ihr Verhalten angesprochen. Daraufhin reagierte der 25-Jährige sogleich aggressiv und bedrohte den Mann mit einem aus seinem Pkw geholten Messer. Außerdem äußerte er, "Verstärkung" herbeizurufen. Infolgedessen informierte der 47-Jährige die Polizei. Das veranlasste die beiden Müllentsorger zur Flucht. In ihrem blauen Opel Corsa fuhren sie in Richtung Südbahnhofstraße davon. Das Fahrzeug und die beiden jungen Männer konnten wenig später durch die Polizei angetroffen und kontrolliert werden. Ein Messer trug der 25-Jährige nicht mehr bei sich. Gegen ihn ergeht nun Anzeige wegen Bedrohung.

Fahrradfahrer übersehen

Beim Überqueren der Kleinen Schönbuschallee übersah am Sonntag um 15:45 Uhr eine 38-jährige Mercedes-Fahrerin zwei Fahrradfahrer. Ein 33-jähriger und eine 33-jährige Fahrradfahrerin befuhren den Fahrradweg vom Schönbusch kommend in Richtung Innenstadt und konnten einen Zusammenstoß mit der Pkw-Fahrerin vermeiden, indem sie dem Mercedes Voyager auswichen. Daraufhin stoppte die 38-Jährige ihr Fahrzeug und ihr 44-jähriger Mitfahrer stieg aus. Der Mann stieß den 33-jährigen Fahrradfahrer gegen die Brust. Möglicherweise missfiel ihm eine lautstarke Äußerung durch einen der Radfahrer. Gegen die 38-Jährige ergeht nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige. Die Vorfahrt an der Kleinen Schönbuschallee ist für den Querverkehr durch ein Stoppschild geregelt.

Leeres Ölfass entsorgt

Ein leeres Ölfass entsorgte ein Unbekannter, in dem er die Tonne auf Höhe einer Treppe in der Marienbader Straße abstellte. Die Treppe führt direkt zum Main und befindet sich an dem dortigen Fahrradweg. Nun werden Zeugen gesucht, die den Unbekannten das leere Ölfass haben entsorgen sehen. Der Unbekannte hat eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Umweltschutzgesetz zu erwarten.

Taschendiebstahl

Nachdem am Samstagnachmittag ein 18-Jähriger in der Herstallstraße durch einen Unbekannten angerempelt worden war, vermisst dieser nun sein Handy. Das weiße Mobiltelefon des Herstellers Samsung Galaxy S III im Wert von cirka 500 Euro, trug der junge Mann in einer seiner beiden vorderen Hosentaschen. Einen Verlust schließt er aus. Eine Beschreibung der tatverdächtigen Person konnte der 18-Jährige nicht abgeben.


Drei Autos verschmiert

Drei unter der Autobahnbrücke im Fahrbachweg geparkte Autos beschmierten Unbekannte in der Zeit zwischen Freitag, 18 Uhr, bis Montag, 7 Uhr, mit Ketchup, Senf, Wackelpudding und einer weiteren weißen Masse. Die Verunreinigungen am Citroen, am Opel und am Fiat konnten abgewaschen werden. Allerdings wurde beim Citroen die Frontscheibe und das Dach beschädigt, weshalb an dem Fahrzeug ein Sachschaden von cirka 2000 Euro entstand. Hinweise and die Polizei: Tel.: 06021/857-2230.

Kreis Aschaffenburg

Mehrere Wildunfälle im Landkreis

Stockstadt/Bessenbach/Rothenbuch. Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, fuhr eine BMW-Fahrerin gegen ein Wildschwein, als sie die B 26 von Babenhausen kommend in Richtung Aschaffenburg unterwegs war. Cirka 300 Meter nach dem Kreisverkehrsplatz in Richtung der B 469 überquerte das Tier die Straße und wurde von dem Pkw frontal erfasst. Nach dem Zusammenprall flüchtete das Wildschwein in den angrenzenden Wald. Über die Schadenshöhe am BMW ist noch nichts bekannt.

Gegen 6 Uhr kreuzte ein weiteres Wildschwein die Staatsstraße 2307 in Bessenbach und wurde dort von einem VW erfasst. Auch hier flüchtete das verletzte Tier in den angrenzenden Wald. Am VW entstand ein Sachschaden von 500 Euro.

Auf der B 26 beo Rothenbuch erwischte am Sonntagabend, kurz vor Mitternacht, ein Audi-Fahrer ein querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und flüchtete in das dortige Waldgebiet. Am Auto entstand ein Sachschaden von 2000 Euro.

Anzeigen wegen Auto-Tunings

Großostheim. Bei der Kontrolle zweier Fahrzeuge in Großostheim, erhielten am Samstagabend ein 21-jähriger BMW-Fahrer und ein 22-jähriger VW-Fahrer jeweils eine Anzeige. Bei der Kontrolle des BMW stellten die Polizeibeamten fest, dass der 21-Jährige für die Tieferlegung seines Fahrzeugs keinerlei Prüfung oder Eintragung in die Fahrzeugpapiere vorweisen konnte. Für die neu eingebaute Federung konnte er lediglich ein Teilegutachten vorweisen, das hierzu nicht ausreichend war. Die Betriebserlaubnis für den VW erlosch, weil das im VW verbaute Gewindefahrwerk und der eingebrachte Sportfilter keiner vorgeschriebenen Prüfung bzw. Abnahme unterzogen worden waren.

Plattenrüttler entwendet

Rothenbuch. Einen cirka 8500 Euro teuren Plattenrüttler Typ CR 8 entwendete ein Unbekannter in der Nacht auf Mittwoch von einer Baustelle an der Kreisstraße AB 5. Hinweise an die Polizei: Tel.: 06021/857-2230.

Dachantenne abgeschraubt

Großostheim. Eine cirka 40 cm lange schwarze Dachantenne schraubte ein Unbekannter zwischen Freitag, 19 Uhr, bis Samstag, 16 Uhr, von einem in der Stadtseestraße geparkten weißen Fiat Punto. Der Wert der Antenne wird auf 20 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei: Tel.: 06021/857-2230.
Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!