Mittwoch, 02.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

21-Jährige Frau bei Unfall schwer verletzt

Eichenbühl
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 521 zwischen Eichenbühl und Hardheim ist am gestrigen Sonntagmittag eine 21-jährige Frau schwer verletzt worden. Sie musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

Bilderserie: Dominik Pagio

Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 521 zwischen Eichenbühl und Hardheim ist am gestrigen Sonntagmittag eine 21-jährige Frau schwer verletzt worden. Sie musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.
Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr etwa anderthalb Kilometer hinter dem Ortsausgang von Eichenbühl. In einer scharfen Linkskurve verlor die 21-Jährige, die in Richtung Pfohlbach unterwegs war, auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren grün-metallicfarbenen VW Polo. Der Kleinwagen geriet ins Schleudern, krachte am rechten Fahrbahnrand in die Leitplanke und drehte sich anschließend um 180 Grad, sodass er schließlich in Fahrtrichtung Eichenbühl auf der Straße zum Stehen kam.

Fahrer kann nicht mehr bremsen

Der Fahrer eines Chrysler Voyager, der aus Richtung Pfohlbach kam, bemerkte den Unfall zwar, konnte aber nicht mehr rechtzeitig bremsen. Seine Großraumlimousine knallte frontal in das Heck des Polos und schob diesen in den Graben und die dahinterliegende Böschung. Die beiden Insassen des Chryslers wurden bei dem Aufprall leicht verletzt. Sie erlitten Prellungen und Schürfwunden.
+12 weitere Bilder
Verkehrsunfall Eichenbühl
Foto: Dominik Pagio |  14 Bilder

Die beiden Autos wurden bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt. Zumindest der Polo hat nur noch Schrottwert. Die gesamte Schadenssumme beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf 13 000 Euro. Die Staatsstraße 521 war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten vollständig für den Verkehr gesperrt. Es bildeten sich in beiden Richtungen kürzere Staus. bal/gio
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!