Samstag, 05.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

2,2 Promille - Betrunkener Autofahrer landet in Haftzelle

Polizei Obernburg
Kommentieren
2 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Einen stark alkoholisierten Verkehrsteilnehmer haben Beamte der PI Obernburg am Donnerstagabend, gegen 23:15 Uhr, in Wörth aus dem Verkehr gezogen.

2,2 Promille - Betrunkener Autofahrer landet in Haftzelle:

Wörth:
Einen stark alkoholisierten Verkehrsteilnehmer haben Beamte der PI Obernburg am Donnerstagabend, gegen 23:15 Uhr, in Wörth aus dem Verkehr gezogen.
Eine Streife hatte den BMW-Fahrer in der Triebstraße im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten.
Bereits bei der ersten Befragung stellten die eingesetzten Beamten massiven Alkoholgeruch fest. Ein hierauf durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 2,2 Promille.
 
Der zunächst kooperative Verkehrsteilnehmer leistete auf der Fahrt zur Dienststelle Widerstand, da er sich dann doch nicht mehr zur Polizeiinspektion Obernburg verbringen lassen wollte.
Die eingesetzten Beamten mussten daher unmittelbaren Zwang anwenden.
Bei der PI Obernburg wurde  bei dem Betrunkenen eine Blutentnahme durchgeführt.
 
Da der BMW-Fahrer weiterhin recht aggressiv war und mit weiteren Ausschreitungen gerechnet werden konnte, wurde er anschließend zur Ausnüchterung in der Haftzelle der PI Obernburg untergebracht.
 

Geparktes Fahrzeug beschädigt:

Mönchberg:
Erheblicher Sachschaden ist bei einem Unfall entstanden, der am Donnerstagvormittag, gegen 11:30 Uhr, aus der Hauptstraße gemeldet wurde.
Zur Unfallzeit hielt eine Mönchbergerin mit ihrem Toyota in der Hauptstraße entgegen der Fahrtrichtung, in der dortigen Bushaltestelle, um einen Brief einzuwerfen.
Ein Richtung Eschau fahrender BMW-Fahrer schätzte die Situation falsch ein und blieb mit seinem Pkw vorne rechts an dem haltenden Pkw hängen.
Beide Fahrzeuge wurden hierbei erheblich beschädigt und waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit.
Die Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten geborgen werden.
 

Radfahrerin verletzt:

Niedernberg:
Eine Radfahrerin ist bei einem Unfall in der Ringstraße am Donnerstagnachmittag, gegen 14:40 Uhr, verletzt worden.
Zur Unfallzeit fuhr ein Hyundai-Fahrer in der Ringstraße, Richtung Stadtweg.
Im Bereich des Kreisels an der Ringstraße / Römerstraße übersah er eine Radfahrerin, die aus Richtung Aschaffenburg, Richtung Niedernberger See fuhr.
Die Radfahrerin wurde von dem Pkw im Bereich des Hinterrades touchiert und kam daher zu Fall.
Bei ihrem Sturz erlitt sie glücklicherweise nur diverse Abschürfungen, die ambulant behandelt werden konnten.
Das nicht mehr fahrbereite Fahrrad, wurde erheblich beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,-- €.
 
 

Traktor kollidiert mit Lkw:

Großwallstadt:
Ein Unfall mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug ist am Donnerstagvormittag, gegen 10:40 Uhr, vom Flurbereinigungsweg, im Bereich Großwallstadt, gemeldet worden.
Zur Unfallzeit fuhr ein Landwirt von einer Hofeinfahrt auf den Flurbereinigungsweg ein.
Hierbei übersah er einen von links kommenden Lkw mit Anhänger. Dessen Fahrer versuchte noch dem Traktor auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit der Front des Traktors nicht mehr verhindern.
Bei der Kollision entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von mehreren 1000 Euro.
 

Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall:

Mönchberg:
Am Donnerstagfrüh, gegen 07:15 Uhr, hat es auf der Staatsstraße, zwischen Mönchberg und Röllbach gekracht.
Zur Unfallzeit war ein von Mönchberg kommender Opel-Fahrer, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern gekommen.
Der Pkw kam hierauf in den Gegenverkehr und kollidierte dort leicht mit einem entgegenkommenden VW Polo.
Durch die Wucht der Kollision wurden beide Fahrzeuge derart beschädigt, dass sie nur noch Schrottwert haben dürften.
Die beiden Insassen in den Fahrzeugen erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen und mussten vorsorglich ins Erlenbacher Krankenhaus verbracht werden.
Die nicht mehr fahrbereiten Pkw wurden von Abschleppdiensten geborgen.
Die Helfer der Straßenmeisterei waren zur Reinigung der Straße im Einsatz.
 

Zaun beschädigt:

Mönchberg:
Unbekannte haben in den vergangenen Tagen, vermutlich zwischen dem 29.06. und 04.07.12 im Schneckenweg in Mönchberg einen Zaun beschädigt.
Im dortigen Bereich befinden sich mehrere Bienenhäuser, die im Waldbereich aufgestellt sind.
Das dortige Arial ist mit einem Holz- und Maschendrahtzaun umzäunt, welcher von Unbekannten demoliert wurde.



Für Hinweise zu den geschilderten Sachverhalten steht die Polizeiinspektion Obernburg unter der Telefonnummer 06022/629-0 zur Verfügung.

Ungeprüfte Originalmeldungen der Polizei Obernburg

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!