Dienstag, 27.10.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

19-Jähriger Fußgänger angefahren - verletzt ins Krankenhaus

Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Am Montag, gegen 18:40 Uhr, befuhr ein 78-jähriger Aschaffenburger mit seinem Mercedes die Platanenallee in Richtung Hofgartenstraße. Am dortigen Kreisverkehr wollte er in die Hofgartenstraße ausfahren. Hierbei übersah er jedoch einen zu Fuß aus dem offenen Schöntal kommenden 19-Jährigen.

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Fußgänger angefahren
Am Montag, gegen 18:40 Uhr, befuhr ein 78-jähriger Aschaffenburger mit seinem Mercedes die Platanenallee in Richtung Hofgartenstraße. Am dortigen Kreisverkehr wollte er in die Hofgartenstraße ausfahren. Hierbei übersah er jedoch einen zu Fuß aus dem offenen Schöntal kommenden 19-Jährigen, der den dort befindlichen Fußgängerüberweg queren wollte. Zur Unfallzeit war es dunkel und es regnete stark. Der 19-Jährige war dunkel gekleidet und für den Pkw-Fahrer schwer erkennbar. Der 19-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert. 


Betrunken Mofa geführt
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Güterberg konnte von einer Streifenbesatzung der Aschaffenburger Polizei am Montag gegen 20:00 Uhr bei einem 52-jährigen Aschaffenburger deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Alkotest brachte dann die Gewissheit, dass der Mofafahrer stark alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Auf der Dienststelle wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Den 52-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
 

 
Unfallflucht
Ein 26-Jähriger hatte am Montag, in der Zeit von 07:30 Uhr bis 16:45 Uhr, seinen VW in der Goldbacher Straße am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Als er nach der Arbeit zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass sein linker Außenspiegel beschädigt war. Ein unbekannter Fahrzeugführer war offensichtlich bei der Vorbeifahrt an dem Spiegel hängengeblieben und hatte sich vom Unfallort entfernt, ohne dem Geschädigten oder der Polizei seine Unfallbeteiligung zu melden. Der Sachschaden beträgt cirka 300 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
Unfall beim Fahrstreifenwechsel
Am Montag, gegen 09:00 Uhr, befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Sattelzug den Westring vom Ostring kommend in Richtung Ebertbrücke. Auf der Adenauerbrücke befuhr er den linken der beiden Richtungsfahrstreifen. Als er beabsichtigte, auf den rechten Fahrstreifen zu wechseln, übersah er einen dort mit seinem Pkw Opel fahrenden 59-Jährigen. Der Opel wurde durch den seitlichen Anstoß vor den Sattelzug gedreht, von diesem noch cirka 20 Meter weit vor dem Zug hergeschoben und auf den erhöhten betonierten Fahrbahnteiler der Adenauerbrücke geschoben. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro. Der Opel musste abgeschleppt werden, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.
 
 
 

Kriminalitätsgeschehen

 
Fensterscheibe eingeschlagen
Im Zeitraum von Freitag, 16:00 Uhr bis Montag, 08:00 Uhr wurde die Fensterscheibe zu einem Büroraum in der Elisenstraße eingeschlagen. Der Sachschaden beträgt ca. 800 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.
 
 

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

 
Betrunken mit dem Fahrrad unterwegs
Großostheim. In der Eginhardstraße fiel einer Streifenbesatzung der Aschaffenburger Polizei ein 50-Jähriger auf, der gerade zu seinem Fahrrad wankte, dieses aber noch nicht bestiegen hatte. Der Mann wurde einer Kontrolle unterzogen und hierbei festgestellt, dass er stark angetrunken und nicht mehr in der Lage war, ein Fahrrad zu führen. Er wurde durch die Streifenbesatzung eindringlich belehrt und darauf hingewiesen, dass er sich aufgrund seiner Alkoholisierung strafbar mache, wenn er mit dem Fahrrad fahre. Obwohl der 50-Jährige zunächst zugesichert hatte zu Fuß nach Hause zu gehen, wurde er kurze Zeit später, am Dienstag, gegen 00:00 Uhr, von der Streifenbesatzung in der Bahnhofstraße fahrend angetroffen. Bei dem 50-Jährigen wurde eine Blutentnahme durchgeführt, ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. 
 
Vorfahrt missachtet I
Großostheim. Am Montag, gegen 12:30 Uhr, befuhr eine 22-Jährige mit ihrem VW die Dieselstraße und wollte die Aschaffenburger Straße geradeaus zur Ostendstraße überqueren. Für sie galt hierbei „Vorfahrt gewähren“. Sie übersah einen von rechts kommenden, bevorrechtigten 69-Jährigen mit seinem Ford, der die Aschaffenburger Straße ortsauswärts befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in Höhe von cirka 4.500 Euro.
 
Vorfahrt missachtet II
Haibach. Am Montag, um 07:50 Uhr, befuhr eine 36-Jährige mit ihrem Suzuki die Büchelbergstraße in Fahrtrichtung Eckenerstraße. An der dortigen Einmündung galt für sie „rechts vor links“. Sie übersah hier einen von rechts kommenden 48-Jährigen mit seinem Hyundai und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden in Höhe von cirka 2.000 Euro.

Originalmeldung der Polizei Aschaffenburg
 
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!