Samstag, 28.11.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

18-Jähriger vom Zug gestreift und schwer verletzt

Notbremsung reichte nicht aus
Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Samstagnacht gegen 03.00 Uhr, wurde in Dieburg ein 18-Jähriger aus Heppenheim von einem Güterzug gestreift und dabei schwer verletzt.
Samstagnacht, den 27.07.2013 gegen 03.00 Uhr, wurde in Dieburg ein 18-Jähriger aus Heppenheim von einem Güterzug gestreift und dabei schwerverletzt.

Erste Ermittlungen durch die Bundespolizei Frankfurt am Main ergaben, dass der junge Mann neben den Gleisen gelegen hat, als der Güterzug den Streckenbereich Babenhausen nach Dieburg mit 70 km/h passierte.

Der Lokführer nahm kurz vor der Unfallstelle die liegende Person wahr. Trotz eingeleiteter Schnellbremsung, streifte der Schienenräumer der Lok den Mann und fügte ihn Verletzungen im Bereich der linken Körperhälfte zu.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte war der Verunglückte noch ansprechbar und wurde in ein Klinikum nach Darmstadt verbracht. Nach ersten Aussagen der Klinik, befindet er sich nicht mehr in Lebensgefahr.

Warum der Mann neben den Gleisen gelegen hat, ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern weiter an.

Durch den Unfall musste die Strecke für 2,5 Stunden gesperrt werden. Dadurch erhielten 17 Züge Verspätungen.


Ungeprüfte Originalmeldung der Bundespolizei.

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!