Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

18-Jähriger schleudert mit Mustang auf Gegenfahrbahn
Frau schwer verletzt

Mömbris-Schimborn
2 Kommentare
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Schwere Verletzungen erlitt am Dienstag eine Renaultfahrerin auf der Staatsstraße zwischen Schimborn und Feldkahl. Kurz nach 10 Uhr war ein 18-jähriger mit seinem Ford Mustang in Richtung Hösbach unterwegs, als er kurz nach dem Ortsausgang Schimborn aus bisher ungeklärten Gründen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet und auf die Gegenfahrbahn driftete.
+10 weitere Bilder
Schimborn-Verkehrsunfall
Foto: Ralf Hettler |  12 Bilder

Bilderserie: Ralf Hettler

Die 69-jährige Fahrerin eines Renault, die zum gleichen Zeitpunkt in die entgegengesetzte Richtung unterwegs war konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in die rechte Seite des Ford Mustang. Während der Fordfahrer mit leichten Verletzungen nur ambulant vor Ort behandelt werden musste, wurde die Renaultfahrerin nach einer Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsdienst schwer verletzt ins Aschaffenburger Klinikum eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehren aus Schimborn, Mömbris und Königshofen waren im Einsatz um die Unfallstelle abzusichern, den Verkehr umzuleiten und die Fahrbahn zu reinigen. Die Staatsstraße war für gut eine halbe Stunde komplett gesperrt.

2 Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!