Donnerstag, 27.06.2019

17-Jähriger am Aschaffenburger Bahnhof in Gewahrsam genommen - zwei Polizeibeamte leicht verletzt

Aschaffenburg
Kommentieren

Am Samstagabend kontrollierten zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg einen 17-jährigen Jugendlichen am Hauptbahnhof Aschaffenburg.

 Während der Kontrolle bedrohte und beleidigte der Jugendliche die Beamten. Er musste in Gewahrsam genommen werden. Während der Gewahrsamnahme wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt und waren für den Rest der Nacht nicht mehr dienstfähig.

Nach der Anordnung und Durchführung einer Blutentnahme, sowie dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Jugendliche seiner Mutter übergeben.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Stadt Aschaffenburg

 

Fehler beim Fahrstreifenwechsel - hoher Sachschaden

Am Samstag, gegen 10.00 Uhr, befuhr die Fahrerin eines Pkw Mercedes, die Hanauer Straße auf dem rechten von zwei Fahrstreifen stadtauswärts. Als sie auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte, übersah sie einen dort fahrenden Pkw Hyundai, weshalb es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes um 180 Grad gedreht und kam, stark beschädigt, auf der linken Fahrspur zum Stehen. Beim Hyundai wurde die komplette Front beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 11.500 Euro.

 

Pkw-Fahrer übersieht Radfahrer - Radfahrer leicht verletzt

Am Samstag, gegen 13.45 Uhr, befuhr der Fahrer eines Pkw Tesla die Hanauer Straße stadtauswärts. An der Kreuzung zur Kolpingstraße wollte dieser nach rechts in die diese einbiegen. Dabei übersah er jedoch einen in gleicher Fahrtrichtung und auf dem Fahrradstreifen geradeaus fahrenden Radfahrer und kollidierte mit diesem. Dabei stürzte der Radfahrer zu Boden und zog sich Verletzungen leichterer Art im Brustbereich und an der Hand zu. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Aschaffenburg verbracht. An dem Tesla entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.000 Euro.

 

Handtaschendiebstahl auf Parkplatz

Am Samstag, gegen 15.15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Ernsthofstraße eine rote Handtasche entwendet, welche von der Eigentümerin an den mitgeführten Kinderwagen gehängt wurde. In der Handtasche befanden sich eine rosafarbene Geldbörse mit zwei Personalausweisen, diversen Scheckkarten sowie zwei Schlüsselbunde.

Die Frau bemerkte, wie sich zwei südländisch aussehende Männer ihr und ihrem Freund näherten. Offensichtlich gelang es den Männern, in einem unbeobachteten Moment die Handtasche zu entwenden. Beide waren von kleiner und korpulenter Statur, ca. 50 Jahre alt, trugen T-Shirts und blaue Dreiviertel-Hosen.

 

Zeugen des Diebstahls bzw. mögliche Finder der Gegenstände sollen sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021-857-2231 in Verbindung setzen.

 

 

Sachbeschädigung im öffentlichen Raum - Gewahrsamnahme

Am Samstag, gegen 23.50 Uhr, beschädigten zwei alkoholisierte 25- und 27-jährige Männer diverse Gegenstände des Parkhauses in der Alexandrastraße, nachdem sie zuvor bereits einen Blumenkübel eines angrenzenden Lokals zerstört hatten.

Als ein Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes einschreiten wollte, wurde er von dem 27-jährigen Mann bedroht. Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wehrte sich mit einem „Reizgasspray“ und verletzte den Kontrahenten dadurch. Dem 27-jährigen Mann wurden durch den hinzugezogenen Rettungsdienst die Augen ausgespült.

Der deutlich aggressivere 25-jährige, der außerdem versuchte einen Pkw zu beschädigen, wurde in Gewahrsam genommen. Nach der Durchführung einer Blutentnahme verblieb er für den Rest der Nacht im Sicherheitsgewahrsam. Die strafrechtlichen Aspekte muss nun durch ein Ermittlungsverfahren geklärt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2300 Euro.

 

Sachbeschädigungen an Pkw - Täter flüchtete

 

Am Samstagabend, kurz nach 22.00 Uhr, sah ein aufmerksamer Zeuge, wie ein Mann in der Würzburger Straße gegen mehrere abgestellte Pkw trat. Dadurch wurden an einem Pkw Suzuki sowie an einem BMW jeweils den Außenspiegel beschädigt. Der Zeuge konnte den Täter fotografieren, der anschließend in Richtung Sandgasse floh. Er dürfte ca. 25 Jahre alt sein, von kräftiger Figur mit dunklen kurzen Haaren. Er trug ein helles Hemd sowie eine dunkle Jeanshose. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1.500 Euro.

 

Zeugen der Sachbeschädigung sollen sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021-857-2231 in Verbindung setzen.

 

 

Kreis Aschaffenburg

 

Unfallflucht - Steinmauer beschädigt

Großostheim. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde eine Steinmauer in der Pestalozzistraße angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von 300 Euro zu kümmern.

 

Unfallflucht - geparkter Pkw angefahren und total beschädigt

Heimbuchenthal. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.20 Uhr, hörte eine aufmerksame Anwohnerin in der Hauptstraße einen lauten Schlag auf der Straße. Als sie nach draußen ging, sah sie einen total beschädigten Pkw Seat Toledo. Der Unfallverursacher war nicht mehr vor Ort. Es konnte jedoch der linke Außenspiegel sowie weitere Fahrzeugteile des Unfallverursachers aufgefunden und sichergestellt werden. Der Schaden beläuft sich auf 1.500 Euro.

 

Zeugen der Verkehrsunfälle sollen sich mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021-857-2231 in Verbindung setzen.

mkl/Polizei Aschaffenburg

 

Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!