Dienstag, 01.12.2020
75 Jahre Main-echo Main-Echo Startseite

1,7 Promille: Rollerfahrer kracht gegen Taxi

Aschaffenburg
Kommentieren
3 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2309 wurde der PI Aschaffenburg am Dienstagmorgen gegen 03:45 Uhr mitgeteilt. Ein 47-jähriger Rollerfahrer, der von Aschaffenburg in Richtung Glattbach unterwegs war, geriet mit seinem Fahrzeug auf die linke Fahrspur.
Dort konnte ein entgegenkommender Pkw-Fahrer noch ausweichen und einen Zusammenstoß verhindern, einem ebenfalls entgegenkommenden Taxifahrer gelang dies nicht und es kam zu einem Frontalzusammenstoß. Wie durch ein Wunder erlitt der Rollerfahrer, dessen Helm sich beim folgenden Sturz gelöst hat, nahezu unverletzt. Er trug lediglich Schürfwunden davon, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden konnten. Bei der Unfallaufnahme, die durch die Feuerwehr unterstützt wurde, kam zum Vorschein, dass der Rollerfahrer offenbar zu tief ins Glas geschaut hat. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Der Rollerfahrer musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Bei dem Unfall entstand am Taxi ein Sachschaden von ca. 2.500,- Euro, der Roller des Unfallverursachers ist schrottreif.

Nach Spiegelberührung von der Unfallstelle geflüchtet
Bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg wurde eine Unfallflucht zur Anzeige gebracht, die sich am Montag zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr in der Maximilianstraße ereignet hat. Ein Unbekannter touchierte im Vorbeifahren den Außenspiegel eines geparkten Volvos und fuhr ohne eine Schadensregulierung zu veranlassen weiter. Dem Geschädigten entstand hierbei ein Sachschaden von ca. 400,- €. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Aschaffenburg in Verbindung zu setzen.
 
Zusammenstoß bei Spurwechsel - Unfallverursacher fährt weiter
Gegen 17:30 Uhr kam es in der Friedrichstraße zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht. Ein junger Mann aus dem Landkreis Miltenberg bog zuvor mit seinem roten Citroen von der Luitpoldstraße in die Friedrichstraße ein. Nach dem Abbiegevorgang kam es bei einem Spurwechsel zum Kontakt mit einem anderen Fahrzeug. Der Fahrer des anderen Fahrzeugs fuhr unmittelbar nach dem Geschehen in Richtung Weißenburger Straße weiter. Angaben zu dem Fahrzeug konnte der Anzeigenerstatter nicht machen. Bei der anschließenden Unfallaufnahme konnte silberner Lack an der Anstoßstelle festgestellt werden. Unfallzeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Pkw machen könnten, mögen sich bei der PI Aschaffenburg melden.
 
Zu tief ins Glas geschaut
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Hanauer Straße konnten Beamte der Polizeiinspektion Aschaffenburg Alkoholgeruch bei einem 32-jährigen Audifahrer feststellen. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille. Den Mann erwarten nun ein hohes Bußgeld und ein einmonatiges Fahrverbot.
 

Platzwunde und Prellung nach Streitigkeit
In einer Diskothek in der Elisenstraße geriet ein junger Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg in Streit mit einer Personengruppe, der in einer tätlichen Auseinandersetzung endete. Der 23-Jährige erlitt hierbei eine Prellung im Gesicht und eine kleinere Platzwunde. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ist nun mit der Ermittlung des Tatgeschehens betraut und hofft auf Hinweise durch Zeugen.
 
Autospiegel beschädigt
Zwei Fälle von abgetretenen Außenspiegeln wurden in der Halloweennacht bei der PI Aschaffenburg bekannt. Gegen 01:10 Uhr nahm eine Zeugin einen Knall in der Deutschen Straße wahr und verständigte daher die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten bei der Überprüfung zwei geparkte Pkw feststellen, deren Außenspiegel beschädigt wurden. Der Gesamtschaden wird bis dato auf mehrere hundert Euro geschätzt. Von den Tätern fehlt jede Spur.
 
Schaufenster eingetreten
Am Montag, zwischen 18:00 Uhr und 21:10 Uhr, wurde eine Schaufensterscheibe am Roßmarkt beschädigt. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurden Feststellungen getroffen, die darauf schließen lassen, dass ein unbekannter Täter die Scheibe eingetreten hat. Der entstandene Schaden dürfte im vierstelligen Bereich liegen. Auch in diesem Fall hofft die Polizeiinspektion Aschaffenburg auf Hinweise von möglichen Zeugen.
 
 
 
 
Unfallbeschädigtes Fahrzeug geschoben - Unfallflucht geklärt
Stockstadt - In der Nacht zum Dienstag konnten in Stockstadt mehrere Personen von der Polizei beobachtet werden, wie sie einen stark unfallbeschädigten Pkw der Marke Saab auf ein Grundstück im Stockstadter Weg schoben. Bei einer anschließenden Überprüfung konnte ermittelt werden, dass das Fahrzeug bereits gegen 17:00 Uhr in einen Unfall verwickelt war, der sich ebenfalls im Stockstadter Weg ereignet hatte. Der 30-jährige Fahrzeugführer war gegen eine Sattelzugmaschine gefahren und flüchtete im Anschluss von der Unfallstelle. Der Geschädigte des Unfalls wusste bis dato noch nicht, dass sein Lkw beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 13.000 Euro geschätzt.
 

 
Ermittlungen führen zu Rauschgiftfund
Mainaschaff - Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg, die im Rahmen von Ermittlungen einen jungen Mann im Heidenstock zu Hause kontaktierten, konnten in dessen Wohnung starken Marihuanageruch wahrnehmen. Nachdem dies dem 31-Jährigen vorgehalten wurde, räumte er ein, kurz zuvor einen Joint geraucht zu haben. Bei der folgenden Nachschau in der Wohnung übergab der Mann den Beamten noch eine geringe Menge Marihuana und eine eigens gezüchtete Cannabispflanze.
 
 
Polizei Aschaffenburg
Kommentare

laden


Die Diskussion wurde geschlossen..

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!