Freitag, 20.04.2018

Vorsicht – neue Betrugsmail von „PayPal“

Kontendaten werden abgefischt

Phishing-Mail (© Screenshot: Main-Echo)
Aschaffenburg Montag, 22.02.2016 - 12:03 Uhr

Seit Samstag geistert eine neue Mail von „PayPal“ durchs Netz mit dem Betreff: „Zugang gesperrt“. Die Masche ist nicht neu. Der Absender ist nicht der Bezahldienst Pay Pal. Wer diese Mail erhält: löschen.


Die Mail ist erschreckend gut gemacht, sogar die Links, die sonst auf Seiten von Pay Pal verweisen sollten, leiten auf Unterseiten von payalready.com, sehen dem bekannten Link beim ersten Blick zum Verwechseln ähnlich.

Ziel der Mail ist es, die Adresse, die Kreditkartendaten und die Kontodaten des Betrogenen abzufischen.
Der Absender der Mail hat seine Webseite in der Ukraine angemeldet.
Dirk Ceelen

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden