Freitag, 07.05.2021

Zweiter Schnelltestbus im Kreis MIL unterwegs: Das sind die Stationen nächste Woche

Kreis Miltenberg Freitag, 23. 04. 2021 - 13:46 Uhr

Als weitere Ergänzung zu den Testangeboten hat der Landkreis Miltenberg in Kooperation mit der Firma Ehrlich-Touristik, der Park-Apotheke Miltenberg und der Franken-Apotheke Wörth a.

Main nun einen zweiten Schnelltest-Bus im Einsatz. Das teilt das Landratsamt mit. Somit werden Haltepunkte sowohl im südlichen als auch im nördlichen Teil des Landkreises Miltenberg angefahren. Passanten können sich hier ohne Anmeldung spontan und kostenfrei schnelltesten lassen. Das Test-Ergebnis liegt in den meisten Fällen innerhalb von 20 Minuten vor – entweder auf dem Smartphone oder auf einem Ausdruck, den man später im Bus abholen kann.

Die Termine und Standorte für die beiden Busse lauten:

Schnelltest-Bus 1

Montag, 26.04.2021 08:30 Uhr Heppdiel Bus-Hst. 10:30 Uhr Riedern Bus-Hst. 12:00 Uhr Pfohlbach Bus-Hst. 13:00 Uhr Miltenberg Maria-Regina 15:30 Uhr Bürgstadt Alte Kirche

Dienstag, 27.04.2021 08:30 Uhr Faulbach EDEKA 11:00 Uhr Stadtprozelten Bahnhof 13:00 Uhr Dorfprozelten Rathaus 15:00 Uhr Collenberg Bahnhof 16:30 Uhr Kirschfurt Bus-Hst.

Mittwoch, 28.04.2021 08:30 Uhr Eichenbühl Schule 10:30 Uhr Umpfenbach Bus-Hst. 12:00 Uhr Richelbach Bus-Hst. 14:00 Uhr Neunkirchen Bus-Hst.Kirche 16:30 Uhr Großheubach Gemeinschaftsh.

Donnerstag, 29.04.2021 08:30 Uhr Kirchzell Kirche 10:30 Uhr Schneeberg Kirche 12:30 Uhr Amorbach LIDL 14:30 Uhr Weilbach Schule 16:30 Uhr Miltenberg EDEKA

Freitag, 30.04.2021 09:00 Uhr Bürgstadt Norma 11:00 Uhr Kleinheubach REWE 15:30 Uhr Miltenberg Nord REWE

Schnelltest-Bus 2

Montag, 26.04.2021 08:30 Uhr Trennfurt Bahnhof 10:00 Uhr Obernburg-Eisenbach REWE 12:00 Uhr Mömlingen Kultur- u. Sporth. 13:30 Uhr Sulzbach MOBILE

Dienstag, 27.04.2021 08:30 Uhr Röllbach Bäckerei Schnall 10:00 Uhr Mönchberg Freizeitanlage 11:30 Uhr Eschau REWE 13:00 Uhr Elsenfeld Bauer Markt (EDEKA) 15:30 Uhr Wörth EDEKA

Mittwoch, 28.04.2021 08:30 Uhr Laudenbach Kirche 10:00 Uhr Kleinheubach REWE 13:00 Uhr Klingenberg Festplatz 14:30 Uhr Niedernberg Grundschule

Donnerstag, 29.04.2021 08:30 Uhr Leidersbach NAHKAUF 10:30 Uhr Hausen Kirchplatz 12:30 Uhr Obernburg Spilger 15:30 Uhr Obernburg-Eisenbach REWE Freitag, 30.04.2021 13:00 Uhr Elsenfeld Bürgerzentrum 15:30 Uhr Wörth EDEKA

Eine Bitte an die Bürger, die sich vor Ort testen lassen wollen: Um eine mögliche Ansteckungsgefahr zu vermeiden, muss auch beim Warten Abstand gehalten und eine FFP2-Maske getragen werden. Bei großem Andrang kann es ggf. zu Wartezeiten kommen. Auch muss der Bus nach einer gewissen Zeit gemäß dem Terminplan zur nächsten Station weiterfahren.

Wer also zeitlich nicht flexibel ist, sollte in einer Apotheke in der Nähe einen festen Testtermin ausmachen, ebenso sind Testermine im PCR-Testzentrum Miltenberg unter http://www.landkreis-miltenberg.de buchbar. Es ist zu beachten: Sowohl in den Apotheken als auch in den Schnelltest-Bussen werden keine Menschen getestet, die Symptome zeigen: Diese sollten ihren Hausarzt aufsuchen oder einen Termin im Corona-Testzentrum Miltenberg vereinbaren. (re)

RegioTicker

Main-Tauber-Kreis vor 1 Stunde

Main-Tauber-Kreis hat die drittniedrigste Inzidenz im Land

Pandemie: Zehn neue Fälle einer Coronavirus-Infektion bestätigt - Testphase zu Luca-App ausgeweitet

Das Ge­sund­heit­s­amt hat am Frei­tag ei­nen wei­te­ren To­des­fall im Zu­sam­men­hang mit dem Co­ro­na­vi­rus be­stä­tigt. Dies mel­det die Pres­se­s­tel­le des Land­rat­samts Main-Tau­ber-Kreis. Bei dem To­ten han­delt es sich um ei­nen Mann im Al­ter von un­ter 75 Jah­ren.

Weiterlesen
Amorbach vor 4 Stunden

Gesundheitszentrum für Amorbach: Stadtrat beschließt Gründung einer Genossenschaft

In Amor­bach soll ein Ge­sund­heits­zen­trum ent­ste­hen, das ge­nos­sen­schaft­lich or­ga­ni­siert ist.

Weiterlesen
Wertheim-Bestenheid vor 5 Stunden

Freibadöffnung in Bestenheid bis Mitte Juni möglich

Wo normalerweise Anfang Mai geschäftige Aktivität herrscht, haben Schwäne und Wildgänse immer noch die Oberhand über die Liegewiese des Freibads In den Christwiesen in Bestenheid.

Weiterlesen
Mömbris. vor 6 Stunden

Hüttelngesäß: Investor zieht Antrag zurück

»Das Projekt ist – Stand heute – gecancelt«: So hat es der Mömbriser Bürgermeister Felix Wissel (parteilos) am Donnerstag auf den Punkt gebracht.

Weiterlesen
Kre vor 6 Stunden

21 Corona-Neuinfektionen und ein weiterer Todesfall im Kreis MIL

Aktuell befinden sich 363 mit SARS-CoV-2 infizierte Personen in Isolation und Überwachung durch das Staatliche Gesundheitsamt Miltenberg.

Weiterlesen
Kreis Miltenberg vor 9 Stunden

Aktuell 363 Corona-Infizierte im Kreis MIL: So ist die Verteilung nach Ortschaften

Aktuell befinden sich 363 mit SARS-CoV-2 infizierte Personen in Isolation und Überwachung durch das Staatliche Gesundheitsamt Miltenberg.

Weiterlesen
Miltenberg. vor 23 Stunden

Vortasten auf dem Weg zum Biosphärenreservat Spessart

Auf dem Weg zu einem Unesco-Biosphährenreservat Spessart ist die heutige Entscheidung des Miltenberger Umweltauschusses nur die erste Hälfte des ersten Schritts.

Weiterlesen
Amorbach 06.05.2021

Gemeinden der Odenwald-Allianz gründen Gesundheitsgenossenschaft

Bis­lang ein­ma­lig in Bay­ern ist der An­satz, mit dem die Kom­mu­nen der Oden­wald-Al­lianz im Kreis Mil­ten­berg dem ab­seh­ba­ren Man­gel an Haus­ärz­ten be­geg­nen wol­len: Ei­ne von den Kom­mu­nen ge­mein­sam ge­grün­de­te Ge­nos­sen­schaft, an der sich Ärz­te be­tei­li­gen kön­nen, soll Trä­ge­rin ei­ner haus­ärzt­li­chen Ver­sor­gung­s­ein­rich­tung wer­den.

Weiterlesen

NewsTicker

Brüssel (dpa) 18.02.2020

Europäische Pkw-Neuzulassungen sinken zu Jahresbeginn

Die Pkw-Neuzulassungen in der Europäischen Union sind im Januar zurückgegangen. In den 27 Ländern der EU ohne Großbritannien sanken die Zulassungen um 7,5 Prozent auf 956 779 Autos, wie der europäische Branchenverband Acea in Brüssel mitteilte. Gründe seien Vorzieheffekte durch steuerliche Änderungen in einigen Staaten, aber auch die schwächere wirtschaftliche Entwicklung und die durch den Brexit hervorgerufene Unsicherheit.

Weiterlesen
Erfurt (dpa) 18.02.2020

Thüringens SPD-Chef Tiefensee rechnet mit CDU-Gegenvorschlag

Thüringens SPD-Chef Wolfgang Tiefensee rechnet nach dem Vorstoß der Linkspartei für eine CDU-geführte Übergangsregierung damit, dass die Christdemokraten einen Gegenvorschlag unterbreiten. Beide Seiten - die Parteien des ursprünglich geplanten rot-rot-grünen Bündnisses und die CDU - wollen heute ihr Treffen von gestern Abend fortsetzen. Der linke Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow hatte die CDU dort mit dem Vorschlag überrumpelt, schnell neu zu wählen und bis dahin eine Übergangsregierung unter der früheren CDU-Regierungschefin Christine Lieberknecht zu installieren - die CDU will eine Neuwahl aber vermeiden.

Weiterlesen
Gütersloh (dpa) 18.02.2020

Privat-Krankenversicherung wehrt sich gegen «Einheitssystem»

Der Verband der Privaten Krankenversicherung hält nichts davon, alle Bürger nur noch gesetzlich zu versichern. «Gerade in Einheitssystemen, das zeigt sich im internationalen Vergleich, kommt es etwa zu langen Wartezeiten auf Arzttermine», sagte Verbandsdirektor Florian Reuther der «Passauer Neuen Presse». Hintergrund ist eine neue Studie: Danach könnten jeder in der gesetzlichen Krankenversicherung Versicherte und sein Arbeitgeber zusammen im Schnitt 145 Euro pro Jahr sparen, wenn die Privatversicherten in die gesetzliche Versicherung einbezogen würden.

Weiterlesen
Daytona Beach (dpa) 18.02.2020

Schwerer Unfall überschattet Nascar-Rennen Daytona 500

Ein schwerer Unfall auf der letzten Runde des Nascar-Rennens in Daytona Beach hat für Entsetzen gesorgt. Das Auto des US-Rennfahrers Ryan Newman überschlug sich bei den Daytona 500 mehrfach und wurde über die Fahrbahn geschleudert. Wie sein Team mitteilte, wurde der 42-Jährige nach Angaben der behandelnden Ärzte schwer, aber wohl nicht lebensgefährlich verletzt. Den bislang letzten tödlichen Unfall bei einem Nascar-Rennen gab es vor 19 Jahren, damals starb Dale Earnhardt in Daytona Beach.

Weiterlesen
Erfurt (dpa) 18.02.2020

Thüringer Parteien sprechen über Regierungskrise

Linke, CDU, SPD und Grüne sprechen heute noch einmal über einen Vorschlag, die frühere Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht von der CDU zur Regierungschefin zu machen. Ex-Ministerpräsident Bodo Ramelow von der Linken hatte dieses Gedankenspiel gestern bei einem Treffen von Vertretern der vier Parteien eingebracht. Während die SPD den Vorstoß unterstützt, reagierten CDU und Grüne verhalten. Man präferiere weiterhin die Variante, «dass schnell eine handlungsfähige Regierung unter Bodo Ramelow hergestellt wird», sagte die Landessprecherin Ann-Sophie Bohm-Eisenbrandt.

Weiterlesen
Athen (dpa) 18.02.2020

Umfangreiche Streiks in Griechenland - Verkehrsbehinderungen

Umfangreiche Streiks haben zu erheblichen Behinderungen in Griechenland geführt. Vor allem die Küstenschifffahrt und der Nahverkehr brachen vollständig zusammen. In der Ägäis und im Ionischen Meer sei am Morgen keine Fähre auslaufen, berichteten griechische Medien. In Athen entstand ein gewaltiges Verkehrschaos, weil alle öffentlichen Verkehrsmittel und die Bahnen bestreikt werden. Die Menschen versuchen, mit ihren Autos oder zu Fuß zur Arbeit zu kommen. Auch die Staatsbediensteten streiken.

Weiterlesen
Gütersloh (dpa) 18.02.2020

Private Krankenversicherung wehrt sich gegen «Einheitssystem»

Der Verband der Privaten Krankenversicherung hält nichts davon, alle Bürger nur noch gesetzlich zu versichern. «Gerade in Einheitssystemen, das zeigt sich im internationalen Vergleich, kommt es etwa zu langen Wartezeiten auf Arzttermine», sagte Verbandsdirektor Florian Reuther der «Passauer Neuen Presse». In einem Einheitssystem könnten zudem jederzeit Leistungen gekürzt werden, weil es keinen Vergleichsmaßstab gebe. «Und es gibt einen nicht regulierten Schwarzmarkt. Auch das sehen wir zum Teil im europäischen Ausland.»

Weiterlesen
Erfurt (dpa) 18.02.2020

Betriebsrenten: Gericht verhandelt über Arbeitgeber-Pflichten

Die umstrittenen Krankenkassenbeiträge auf Betriebsrenten beschäftigen heute das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Bei dem Fall aus Nordrhein-Westfalen geht es um die Frage, ob Arbeitgeber ihre Beschäftigten beim Abschluss einer Rentenversicherung über die drohende Beitragspflicht informieren mussten. Der Kläger, ein Angestellter eines städtischen Unternehmens, verlangt von seinem Arbeitgeber Schadenersatz, weil der seinen Aufklärungspflichten nicht nachgekommen sei.

Weiterlesen