Montag, 24.01.2022

Vier weitere Todesfälle im Main-Tauber-Kreis bestätigt

Main-Tauber-Kreis Freitag, 03. 12. 2021 - 16:44 Uhr

Das Ge­sund­heit­s­amt hat im Main-Tau­ber-Kreis vier wei­te­re To­des­fäl­le im Zu­sam­men­hang mit dem Co­ro­na­vi­rus be­stä­tigt. Dies teilt die Pres­se­s­tel­le des Land­rat­samts Main-Tau­ber-Kreis mit.

Bei den Toten handelt es sich um zwei Männer im Alter von über 80 und über 90 Jahren und um zwei Frauen, ebenfalls im Alter von über 80 und über 90 Jahren. Weitere Angaben macht das Landratsamt aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht. Damit sind im Main-Tauber-Kreis mittlerweile 110 Menschen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gestorben, davon 90 im Jahr 2021.

Im Main-Tauber-Kreis wurden von Donnerstag, 2., bis Freitag, 3. Dezember, 218 neue Fälle einer Coronavirus-Infektion bestätigt, davon 111 am Donnerstag und 107 am Freitag. Die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Menschen im Landkreis beträgt nun 8666.

Die Zahl der Genesenen steigt um 191 Personen auf 7632. Somit sind derzeit 924 Menschen im Landkreis aktiv von einer nachgewiesenen Infektion betroffen. Die am Donnerstag und Freitag neu festgestellten Fälle verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen Ahorn: 5, Assamstadt: 1, Bad Mergentheim: 37, Boxberg: 9, Creglingen: 6, Freudenberg: 6, Großrinderfeld: 2, Grünsfeld: 5, Igersheim: 14, Königheim: 8, Külsheim: 8, Lauda-Königshofen: 14, Niederstetten: 4, Tauberbischofsheim: 35, Weikersheim: 3, Werbach: 2, Wertheim: 58 und Wittighausen: 1.

Indikatoren für das Pandemie-Geschehen

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag im Main-Tauber-Kreis am Donnerstag nach Angaben des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg (LGA) bei 445,4. Sie beschreibt die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen (26. November bis 2. Dezember) je 100.000 Einwohner. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für Baden-Württemberg lag bei 6,3. Sie beschreibt die Zahl der Menschen, die in den vergangenen sieben Tagen in Baden-Württemberg mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden, je 100.000 Einwohner. Die Auslastung der Intensivbetten mit Covid-Patienten (AIB) in Baden-Württemberg lag bei 655.

Die aktuellen Werte für Freitag, 3. Dezember, können ab etwa 18 Uhr im Lagebericht des LGA unter https://www.gesundheitsamt-bw.de abgerufen werden.

Terminbuchung für Impfungen freigeschaltet

Die Website des Landratsamts Main-Tauber-Kreis wurde umfangreich überarbeitet. Unter https://www.main-tauber-kreis.de/impfen können sich Bürger nun über alle Impfangebote des Vier-Säulen-Modells zur Coronavirus-Schutzimpfung im Landkreis informieren, so die Mitteilung. Die Umsetzung ist vor kurzem angelaufen. Hierdurch sollen die Impfungen gegen das Virus weiter deutlich vorangebracht werden.

Die Termine werden ständig aktualisiert und die entsprechenden Möglichkeiten zur Terminvereinbarung freigeschaltet. Um Wartezeiten zu vermeiden, sind Impfungen grundsätzlich nur noch nach vorheriger Terminbuchung möglich, heißt es weiter.

"Wir erleben derzeit einen neuen Höhepunkt der Pandemie. Dies macht es erforderlich, Kontakte zu reduzieren und die AHA-Regeln konsequent einzuhalten. Doch nach wie vor ist die Impfung das wirksamste Mittel, um den Weg aus der Pandemie zu finden. Die Impfquote im Main-Tauber-Kreis liegt zwar deutlich über dem Landesdurchschnitt, doch ist diese immer noch zu niedrig, um das Virus einzudämmen. Außerdem zeigt sich auch eine erhöhte Nachfrage nach Booster-Impfungen", sagt Erster Landesbeamter Florian Busch, Leiter des Corona-Arbeitsstabs im Landratsamt. Deshalb werde das Impfangebot im Landkreis sukzessive ausgeweitet, so dass jedem ein niederschwelliges Impfangebot unterbreitet werden kann. Das neue Modell im Landkreis müsse sich allerdings auch erst einspielen, und es müssen Erfahrungswerte gesammelt werden. Ruhe und Besonnenheit seien das Gebot der Stunde, ergänzte Busch.

Derzeit werden Erfahrungen gesammelt, wie viele Termine in den einzelnen Zeitfenstern abgearbeitet werden können. Dies ist ein komplexer Prozess. So muss beispielsweise in den MVZ trotz der erhöhten Inanspruchnahme durch den Impfprozess der normale Praxisbetrieb aufrechterhalten werden. Eine weitere Thematik sind die Impfstofflieferungen. Hier kommt es immer wieder zu Verzögerungen bei den Lieferungen des Landes, beziehungsweise werden die Liefermengen erst sehr kurzfristig bekanntgegeben.

"Ich gehe davon aus, dass sich der Prozess in den nächsten Tagen weiter einpendeln wird und wir noch vor Weihnachten ein noch breiteres Impfangebot im Landkreis haben werden", sagte der Erste Landesbeamte.

RegioTicker

Wertheim vor 28 Minuten

Stadt Wertheim bezuschusst erstmals die Tafelarbeit

Sozialarbeit: Finanzausschuss stimmt für jährliche Förderung von knapp 8000 Euro

Die Stadt Wert­heim wird sich in Zu­kunft auch fi­nan­zi­ell an der Ta­fel­ar­beit be­tei­li­gen. Der Fi­nanz­aus­schuss hat am Mon­tag ein­stim­mig ei­nem Zu­schuss in Höhe von 7950 Eu­ro pro Jahr für den Wert­hei­mer Ta­fel­la­den zu­ge­stimmt. Da­mit über­nimmt die Kom­mu­ne erst­mals in der Ge­schich­te des vom Dia­ko­ni­schen Werk im Main-Tau­ber-Kreis be­trie­be­nen Ta­fel­la­dens in der Dr.-Hübsch-Stra­ße ei­nen Teil der Fix-Kos­ten.

Weiterlesen
MAIN-TAUBER-KREIS vor 1 Stunde

Corona: 406 neue Fälle im Kreis Main-Tauber

Pandemie: Soziale Sicherheit stärken

Im Main-Tau­ber-Kreis wur­den von Sams­tag, 22., bis Mon­tag, 24. Ja­nuar, ins­ge­s­amt 406 neue Fäl­le ei­ner Co­ro­na­vi­rus-In­fek­ti­on be­stä­tigt, da­von 217 am Sams­tag, 123 am Sonn­tag und 66 am Mon­tag. Die Ge­samt­zahl der bis­lang be­stä­tigt in­fi­zier­ten Men­schen im Land­kreis be­trägt nun 12.546.

Weiterlesen
Wertheim vor 8 Stunden

Viel Charme und viel Grün für zwei Altbauten in Wertheim geplant

Dem Bagger von der Schaufel gesprungen, das kann man so mit Fug und Recht über die beiden Häuser Mühlenstraße 17 und 19 sagen. »Mal wieder so eine Geschichte«, sagen die sieben Sanierer aus der

Weiterlesen
Kreis Miltenberg 23.01.2022

Inzidenz im Kreis Miltenberg erstmals über 1000

Die Inzidenz im Kreis Miltenberg ist erstmals über 1000 geklettert. Das Robert-Koch-Institut meldet am Sonntag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 1001.

Weiterlesen
Karlstadt 21.01.2022

Gemündener Florian List wird neuer Kreisbrandrat im Landkreis Main-Spessart

Mit 72 zu 42 Stimmen durchgesetzt

Florian List wird neuer Kreisbrandrat im Landkreis Main-Spessart. Dies ergab am Freitagabend zu Ende gegangene Auszählung der Stimmzettel zur Wahl des Kreisbrandrats.

Weiterlesen
MAIN-TAUBER-KREIS 21.01.2022

Coronavirus: 411 Neuinfizierte im Main-Tauber-Kreis

Im Main-Tau­ber-Kreis wur­den von Don­ners­tag, 20., bis Frei­tag, 21. Ja­nuar, 411 neue Fäl­le ei­ner Co­ro­na­vi­rus-In­fek­ti­on be­stä­tigt.

Weiterlesen
Wertheim 21.01.2022

Zwölf Todesfälle in Wertheimer Seniorenresidenz

Coronaausbruch: Alloheim stand im November und Dezember unter Quarantäne

Wie erst jetzt be­kannt wur­de, ist es be­reits im No­vem­ber und De­zem­ber ver­gan­ge­nen Jah­res zu ei­nen grö­ße­ren Co­ro­na-Aus­bruch in der Se­nio­ren­re­si­denz Al­lo­heim auf dem Wert­hei­mer Rein­hards­hof ge­kom­men. Ins­ge­s­amt ha­be es "zwölf To­des­fäl­le im Zu­sam­men­hang mit dem Aus­bruchs­ge­sche­hen" ge­ge­ben, so der Sp­re­cher des Land­rat­sam­tes wei­ter.

Weiterlesen
Wertheim 21.01.2022

Neue Wertheimer Sparkassenhauptstelle öffnet am 7. März

Umbauarbeiten: In altes Gebäude ziehen Stadt und Stadtwerke ein

Die Spar­kas­se Tau­ber­fran­ken wird ab dem 7. März nicht mehr in der Wert­hei­mer Alt­stadt prä­sent sein. Wie Pres­se­sp­re­cher Tho­mas Land­wehr ge­gen­über die­ser Re­dak­ti­on sag­te, sei die Er­öff­nung der neu­en Spar­kas­sen­haupt­s­tel­le in der Bahn­hof­stra­ße für die­sen Ter­min ge­plant. Am Wo­che­n­en­de zu­vor er­fol­ge der Um­zug vom jet­zi­gen Stand­ort in der Rat­haus­gas­se in die neue Ge­schäfts­s­tel­le.

Weiterlesen

NewsTicker

London (dpa) vor 26 Minuten

Assange darf gegen Auslieferung vorgehen

Seit Monaten kämpfen die USA vor britischen Gerichten um die Auslieferung des Wikileaks-Gründers Julian Assange. Wird auch die Bundesregierung in die Kontroverse hineingezogen?

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 1 Stunde

Regierung will mehr Schutz für Stromkunden

Strom- und Gasverträge sollen nicht mehr kurzfristig gekündigt werden dürfen. Außerdem will die Bundesregierung mit einer Gesetzesreform gegen Preissprünge vorgehen.

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 3 Stunden

Corona: Keine Lockerungen in Sicht

Inmitten der massiven Omikron-Welle ringen Bund und Länder um einen praktikablen Kurs für Tests und das Krisenmanagement bei enormen Fallzahlen. Bekannte Alltagsauflagen sollen erstmal bleiben.

Weiterlesen
Heidelberg (dpa) vor 3 Stunden

Amoklauf auf Uni-Campus in Heidelberg

Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. Es gibt Verletzte. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Motive sind bislang noch unklar.

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 8 Stunden

Modeschöpfer Thierry Mugler mit 73 Jahren gestorben

Kommende Woche wollte der Designer neue Kooperationen bekannt geben - doch jetzt ist Thierry Mugler mit 73 Jahren unerwartet verstorben. Prominente wie Diana Ross trauern um den Franzosen.

Weiterlesen
Washington (dpa) vor 9 Stunden

Familienangehörige von US-Diplomaten sollen Kiew verlassen

Die USA reduzieren ihr Botschaftspersonal in Kiew auf freiwilliger Basis - Familien von Diplomaten werden angewiesen abzureisen. Die EU sieht keinen Handlungsbedarf. Wie ernst ist die Lage in der Ukraine?

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 11 Stunden

Ein Drittel für Verschärfung der Corona-Maßnahmen

Wie weiter umgehen mit der Pandemie - die Maßnahmen lockern oder die Zügel weiter anziehen? Einer Umfrage zufolge sprechen sich ein Drittel der Befragten für strengere Regeln aus.

Weiterlesen
Berlin/Hamm (dpa) vor 11 Stunden

125 Mitarbeiter der katholischen Kirche outen sich als queer

Wenn man für die katholische Kirche arbeitet und sich als queer outet, kann man seinen Job verlieren. Dennoch gehen 125 Menschen diesen Schritt und fordern öffentlich ein Ende der Diskriminierung.

Weiterlesen