Sonntag, 05.12.2021

Im Main-Tauber-Kreis entfällt die Maskenpflicht für Schüler am Platz

Main-Tauber-Kreis Montag, 18. 10. 2021 - 15:53 Uhr

Im Main-Tau­ber-Kreis wur­den von Sams­tag, 16. Ok­tober, bis Mon­tag, 18. Ok­tober, 14 neue Fäl­le ei­ner Co­ro­na­vi­rus-In­fek­ti­on be­stä­tigt, da­von sechs am Sams­tag, sechs am Sonn­tag und zwei am Mon­tag. Dies teilt die Pres­se­s­tel­le des Land­rat­samts Main-Tau­ber-Kreis mit.

Die Betroffenen leben im Gebiet von sechs Städten und Gemeinden des Landkreises. 13 Menschen befinden sich in häuslicher Isolation, und eine Person wird stationär behandelt. Es handelt sich in mindestens acht Fällen um Kontaktpersonen zu bekannten Fällen. Für die Kontakte der neu Infizierten wurde Quarantäne angeordnet und eine Testung veranlasst. Die Gesamtzahl der bislang bestätigt infizierten Personen im Landkreis beträgt nun 6104.

Die Zahl der Genesenen steigt um 34 Personen auf 5923. Somit sind derzeit 88 Landkreisbürger aktiv von einer nachgewiesenen Infektion betroffen, so die Mitteilung. Die Fälle verteilen sich auf das Gebiet der Kommunen Ahorn: 0, Assamstadt: 0, Bad Mergentheim: 23, Boxberg: 7, Creglingen: 1 (+1), Freudenberg: 5 (+3), Großrinderfeld: 0, Grünsfeld: 0, Igersheim: 5 (+1), Königheim: 0, Külsheim: 2, Lauda-Königshofen: 1, Niederstetten: 4 (+1), Tauberbischofsheim: 10, Weikersheim: 1, Werbach: 1 (+1), Wertheim: 27 (+7) und Wittighausen: 1.

Sieben-Tage-Inzidenz bei 50,5

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag im Main-Tauber-Kreis am Sonntag laut Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg (LGA) bei 50,5. Sie beschreibt die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen (11. bis 17. Oktober) je 100.000 Einwohner. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für Baden-Württemberg lag bei 2,29. Sie beschreibt die Zahl der Menschen, die in den vergangenen sieben Tagen in Baden-Württemberg mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden, je 100.000 Einwohner. Die Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten (AIB) in Baden-Württemberg lag bei 188.

Die aktuellen Werte für Montag, 18. Oktober, können ab etwa 18 Uhr im Lagebericht des LGA unter https://www.gesundheitsamt-bw.de abgerufen werden.

Elf weitere Mutationen nachgewiesen

Bei elf Infektionsfällen der vergangenen Tage wurde durch nachträgliche Typisierung der Laborproben die Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen, so die Mitteilung. Nunmehr wurde bei insgesamt 1876 Fällen im Kreis eine Virusmutation festgestellt.

Das Kultusministerium Baden-Württemberg hat die Schulen über die Anpassung der Corona-Verordnung Schule informiert, die das Ministerium am Wochenende notverkündet hat. Seit Montag, 18. Oktober, dürfen die Schüler die Maske am Platz ablegen, auf den Begegnungsflächen, wie zum Beispiel Fluren, muss sie aber weiterhin getragen werden. Die Maskenpflicht bleibt dort als Sicherheitszaun erhalten, heißt es weiter.

Das Ministerium teilte mit, dass es die aktuell niedrigen Zahlen beim Infektionsgeschehen erlauben, einen Schritt in Richtung Normalität zu gehen. Damit werde den Schülern sowie den Lehrern der Unterricht erleichtert. Ohne Maske falle die Kommunikation leichter.

Auch die Lehrer könnten im Unterricht die Maske absetzen. Die Bedingung dafür ist, dass sie den Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Schülern einhalten. So kann der Lehrer beispielsweise die Maske ablegen, wenn er am Pult steht oder an der Tafel etwas erklärt. Darüber hinaus gilt für die Lehrer sowie für die Schüler, dass sie freiwillig eine Maske tragen können, wenn sie sich damit sicherer fühlen. Selbstverständlich werde das Tragen der Maske nicht verboten, teilte das Ministerium mit. Eine besondere Regelung gilt unter anderem für die Schüler der Grundschulen. Für diese Schüler entfällt die Maskenpflicht im Klassenzimmer komplett.

Die Lockerung der Maskenpflicht am Platz werde dabei von wichtigen Sicherheitszäunen begleitet. So muss die Maske am Platz wieder aufgesetzt werden, wenn das Infektionsgeschehen die Alarmstufe erreicht. Zudem müssen die Schüler sowie die Lehrer die Maske am Platz wieder aufsetzen, wenn es zu einem Corona-Fall in der Klasse oder Lerngruppe kommen sollte. Dann muss die Maske fünf Tage lang wieder aufgesetzt werden, analog zur Testung nach einem Corona-Fall in der Klasse. Das engmaschige Screening der Schüler werde beibehalten. Die Finanzierung der Tests wurde bereits über die Herbstferien hinaus bis zum Ende des Jahres gesichert. Es gelte also weiterhin, dass die Schüler drei Antigenschnelltests oder zwei PCR-Tests pro Woche machen müssen, erläuterte das Ministerium.

Das Kultusministerium teilte mit, dass das Infektionsgeschehen durch das tägliche Monitoring an Schulen weiterhin sehr genau beobachtet werde. Sollte sich zeigen, dass das Infektionsgeschehen deutlich zunimmt, werde die Maskenpflicht wieder eingeführt. Die Kernziele blieben, die Gesundheit und den Präsenzunterricht zu sichern.

In der Corona-Verordnung Schule gibt es darüber hinaus kleinere Anpassungen, die die Regeln noch einmal klarstellen. So gilt für die Schulen ein Zutritts- und Teilnahmeverbot, wenn die Schüler sich nicht testen lassen. Dieses gilt auch für außerschulische Veranstaltungen. Das bedeutet, dass auch bei einem Schullandheimaufenthalt regelmäßig getestet werden muss, um einen möglichst hohen Gesundheitsschutz für die Schüler bieten zu können. el

RegioTicker

Schneeberg 03.12.2021

Seit 2002 im Gemeinderat - Kommunale Dankurkunde für Schneebergs zweiten Bürgermeister Bernhard Pfeiffer

In der Sit­zung des Ge­mein­de­rats im Dorf­wie­sen­haus wur­de dem zwei­ten Bür­ger­meis­ter Bern­hard Pfeif­fer, der seit 2002 dem Gre­mi­um an­ge­hört, ei­ne be­son­de­re Eh­re zu­teil.

Weiterlesen
Main-Tauber-Kreis 03.12.2021

Vier weitere Todesfälle im Main-Tauber-Kreis bestätigt

Pandemie: 218 neue Fälle einer Coronavirus-Infektion - Website überarbeitet

Das Ge­sund­heit­s­amt hat im Main-Tau­ber-Kreis vier wei­te­re To­des­fäl­le im Zu­sam­men­hang mit dem Co­ro­na­vi­rus be­stä­tigt. Dies teilt die Pres­se­s­tel­le des Land­rat­samts Main-Tau­ber-Kreis mit.

Weiterlesen
Schneeberg 03.12.2021

Ehrungen, Bürgerfragestunde, Abschlussbericht und Hundesteuersatzung im Schneeberger Rat

Der Ge­mein­de­rat star­tet am heu­ti­gen Frei­tag, 3. De­zem­ber 2021, um 19 Uhr im Dorf­wie­sen­haus sei­ne öf­f­ent­li­che Sit­zung, da­vor fin­det ei­ne nicht-öf­f­ent­li­che Sit­zung statt.

Weiterlesen
Lohr 03.12.2021

Impfaktion im Lohrer Bezirkskrankenhaus

6. bis 8. Dezember

Das Be­zirks­kran­ken­haus Lohr bie­tet am Be­ginn der kom­men­den Wo­che ein of­fe­nes Imp­f­an­ge­bot für al­le oh­ne vor­he­ri­ge An­mel­dung. Am Mon­tag, 6. De­zem­ber, wird der Impf­stoff von Bi­on­tech an­ge­bo­ten, am Di­ens­tag, 7., und Mitt­woch, 8. De­zem­ber, der Impf­stoff von Mo­der­na, der nur bei Men­schen über 30 Jah­ren ein­ge­setzt wird. Die Imp­fun­gen fin­den im­mer zwi­schen 10 und 12 Uhr im Fest­saal (Haus 25) des Be­zirks­kran­ken­hau­ses statt.

Weiterlesen
Aschaffenburg 03.12.2021

Klinikum Aschaffenburg-Alzenau setzt auf Desinfektionsroboter

Das Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg-Al­zenau freut sich über ein vor­ge­zo­ge­nes High­tech-Weih­nachts­ge­schenk: Seit we­ni­gen Ta­gen ist ein Ro­bo­ter im Ein­satz, der mit­tels UV-Licht Räu­me des­in­fi­zie­ren kann.

Weiterlesen
Tauberbischofsheim 02.12.2021

Kosten für neue Straßenmeisterei des Main-Tauber-Kreises steigen weiter

Neuer Betriebshof in Külsheim jetzt mit über zwölf Millionen Euro veranschlagt

Die neue Stra­ßen­meis­te­rei für den nörd­li­chen Main-Tau­ber-Kreis am Stand­ort Küls­heim ist noch gar nicht ge­baut, da muss­te der Kreis­tag am Mitt­woch be­reits ei­ne wei­te­re Kos­ten­s­tei­ge­rung be­sch­lie­ßen.

Weiterlesen
Tauberbischofsheim 02.12.2021

Versorgungszentrum Wertheim soll Impfstandort werden

Corona: Start ist noch nicht klar - Landkreis mit eigenem Stützpunkt in Königshofen

Das Me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gungs­zen­trum Tau­ber­fran­ken Wert­heim in der Bahn­hof­stra­ße soll der neue Co­ro­na-Impf­stütz­punkt in der Gro­ßen Kreis­stadt wer­den. Das wur­de bei der Sit­zung des Kreis­tags am Mitt­woch be­kannt. Wann hier ers­te Imp­fun­gen er­fol­gen kön­nen, ste­he al­ler­dings noch nicht fest, hieß es von Land­k­reis­ver­wal­tung wei­ter.

Weiterlesen
Neunkirchen 02.12.2021

Jahresrechnung 2020 und Bekanntgabe nicht-öffentlicher Beschlüsse im Neunkirchener Gemeinderat

Der Ge­mein­de­rat trifft sich am heu­ti­gen Don­ners­tag, 2. De­zem­ber 2021, um 19:30 Uhr zu ei­ner öf­f­ent­li­chen Sit­zung im Ge­mein­schafts­haus.

Weiterlesen

NewsTicker

Berlin (dpa) vor 1 Stunde

Auch FDP stimmt Ampel-Koalitionsvertrag zu

Nach der SPD haben nun auch die Liberalen den Ampel-Koalitionsvertrag gebilligt. Bei den Grünen fällt die Entscheidung am Montag.

Weiterlesen
Königs Wusterhausen (dpa) vor 1 Stunde

Hintergründe nach Fund von fünf Toten weiter unklar

Die Polizei findet in einem Haus in Königs Wusterhausen bei Berlin fünf Leichen - darunter drei Kinder. Sie haben Schuss- und Stichverletzungen. Was ist in dem Haus passiert?

Weiterlesen
Jakarta (dpa) vor 5 Stunden

Mindestens 13 Tote nach Vulkanausbruch auf Java

Indonesien liegt auf dem sogenannten Feuer-Ring im Pazifik. Was das heißt, machte am Wochenende wieder einer der vielen aktiven Vulkane des Landes deutlich.

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 9 Stunden

Klingbeil: Kühnert steht als Generalsekretär für ganze SPD

Olaf Scholz ist noch nicht mal Kanzler, doch die SPD plant bereits seine Wiederwahl. Ausgerechnet auf Kevin Kühnert kommt dabei eine Schlüsselrolle zu.

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 9 Stunden

Künftiger Minister Wissing rät von Reisen zu Weihnachten ab

Die Infektionszahlen steigen, die Politik hat spät, aber doch reagiert. Reicht das für ein halbwegs normales Weihnachten? Einer aus der Riege der bisher eher Zögerlichen meint nun: Nein.

Weiterlesen
New York (dpa) vor 12 Stunden

CNN-Moderator Chris Cuomo entlassen

Moderator Chris Cuomo ist neuen Informationen zufolge tiefer in die Verteidigung seines Bruders Andrew Cuomo, der frühere New Yorker Gouverneur, verwickelt, als bisher geahnt.

Weiterlesen
Berlin (dpa) vor 14 Stunden

Fast zwei Drittel für allgemeine Corona-Impfpflicht

Die Mehrheit der Deutschen spricht sich für eine Impfpflicht gegen das gefährliche Coronavirus aus. Vor knapp einem Jahr war die Stimmungslage noch anders.

Weiterlesen
Moskau/Washington (dpa) vor 19 Stunden

Putin und Biden halten am Dienstag virtuellen Gipfel ab

Mit Sorge sieht die Welt auf die Vorgänge an der Grenze zwischen Russland und der Ukraine. Nun wollen Kremlchef Putin und US-Präsident Biden direkt über die Situation sprechen.

Weiterlesen