Mittwoch, 21.11.2018

Hans Jürgen Fahns Erklärung nach dem Krisentreffen der FW-Spitzen Unterfrankens

Nach dem Krisentreffen der Freien Wähler erklärt der neue kommissarische Vorsitzende, dass der Vorstand keine Unregelmäßigkeiten in den Papieren bis dato festgestellt hat. Gerald Pittner, stv.Vorsitzender, zeigt sich enttäuscht über Felbingers Verhalten. Die FW-Spitzen der Region hatten sich getroffen in Folge der Affäre um MSP-Politiker Günther Felbinger aus Gemünden, gegen den die Staatsanwaltschaft seit Freitag wegen Betrugs ermittelt.
Nach dem Krisentreffen der Freien Wähler erklärt der neue kommissarische Vorsitzende, dass der Vorstand keine Unregelmäßigkeiten in den Papieren bis dato festgestellt hat. Gerald Pittner, stv.Vorsitzender,zeigt sich enttäuscht über Felbingers Verhalten. Die FW-Spitzen der Region hatten sich getroffen in Folge der Affäre um MSP-Politiker Günther Felbinger aus Gemünden, gegen den die Staatsanwaltschaft seit Freitag wegen Betrugs ermittelt.
Video: Rainer Reichert